„Tag der offenen Tür“ in der Verbandskläranlage
Weg des Abwassers

Die Verbandskläranlage läuft seit 20 Jahren. Wie die Abwasserreinigung funktioniert, wird beim "Tag der offenen Tür" am Sonntag, 25. September, von Fachleutren erklärt. Bild: Hösamer
Vermischtes
Schwandorf
22.09.2016
38
0

Die Verbandskläranlage Schwandorf-Wackersdorf entsorgt seit 20 Jahren die Abwässer der Gemeinden. Das wird mit einem "Tag der offenen Tür" in der Anlage am Sonntag, 25. September, von 11 bis 17 Uhr gefeiert.

Auf dem Gelände an der Klärwerkstraße 1 beim Klausensee informieren die Mitarbeiter über die moderne Verfahrenstechnik der Anlage. Hier werden jährlich rund 4,5 Millionen Kubikmeter Abwasser aus Schwandorf, Wackersdorf und Steinberg am See gereinigt. Der Tag wird durch den Verbandsvorsitzenden Oberbürgermeister Andreas Feller offiziell eröffnet. Für das leibliche Wohl ist bei musikalischer Umrahmung durch die Blaskapelle "Blechrauschen" gesorgt. Der Libourneverein Schwandorf bietet außerdem französischen Wein und Sekt an. Zu jeder vollen Stunde wird eine Führung durch die gesamte Anlage angeboten.

Die Besucher haben die Möglichkeit das Fahren mit einem Segway kostenlos zu testen. Außerdem stellt die Firma Hammerer Kanalservice ihr neues Fahrzeug zur Kanalinspektion vor. Gäste können Laserschwenkkopf- und Satellitenkameras dieses Fahrzeuges durch Rohrleitungen manövrieren.

Für die jüngeren Besucher gibt es ein Mal- und Bastelzimmer und eine Bierkistlbahn. Außerdem findet um 14:30 Uhr die offizielle Preisverleihung zum Malwettbewerb der Grundschulen statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.