Theodor Steltenkamp äußert sich zum Tag der Heimat
„Meine Wurzeln liegen in Westfalen“

Der Westfale Theodor Steltenkamp ist Oldtimerfan und besitzt einen Bulldog der Marke Deutz aus dem Jahre 1951. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
10.09.2016
28
0

Theodor Steltenkamp ist in Westfalen geboren und aufgewachsen. Weil er auf der Karriereleiter eines Energiekonzerns immer weiter nach oben klettern wollte, musste er sich "beruflich verändern". Der Westfale zog nach Baden-Württemberg und Niedersachsen und vor 27 Jahren nach Bayern. Seine vier Töchter sind in drei verschiedenen Bundesländern geboren.

Der ehemalige leitende Angestellte fühlt sich hier wohl, engagiert sich im Pfarrgemeinderat und bei den Schlepper- und Motorfreunden. Mit seinem 65 Jahre alten Bulldog beteiligte sich der Oldtimer-Fan am Jubiläum in Windmais. Auch Ehefrau Hannelore ist engagiert und bringt sich als Bezirksvorsitzende in den katholischen Frauenbund ein.

Den bayerischen Dialekt hat sich Theodor Steltenkamp nicht aneignen können und wollen, obwohl er schon so lange hier lebt. "Meine Wurzeln liegen in Westfalen", sagt er, "das ist meine Heimat". Dorthin zieht es ihn auch immer wieder zu Besuchen hin. Auch wenn er längst in Schwandorf sesshaft geworden ist und nicht mehr wegmöchte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tag der Heimat (10)Theodor Steltenkamp (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.