Tour stößt auf großes Interesse
Müllkraftwerk gewährt Einblicke

Immer wieder beeindruckend für Besucher ist der Blick ins Feuer eines Müllofens. Bild: hfz
Vermischtes
Schwandorf
07.09.2016
11
0

Wegen der großen Nachfrage an den offenen Führungen durch das Müllkraftwerk hat der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) eine zusätzliche Kraftwerkstour angeboten. Über 80 Interessierte aus dem Landkreis Schwandorf und weit darüber hinaus hatten sich innerhalb weniger Tage spontan angemeldet.

ZMS-Geschäftsleiter Thomas Knoll, sein Stellvertreter Franz Grabinger, Technischer Leiter Konrad Rieger, Kraftwerksmeister Johann Kraus und Stefan Karl, Mitarbeiter in der Öffentlichkeitsarbeit, standen den Gästen für alle Fragen zur Verfügung und führten die Besucher durch das Müllkraftwerk. Der Blick ins Feuer einer Ofenlinie gehörte dabei ebenso zum Betriebs-Rundgang wie ein Abstecher in den Müllbunker, die Schaltzentrale, den Schlackebunker und die Fernwärmeauskoppelung. Ein echtes Highlight im wahrsten Sinne des Wortes war der Ausblick aus 45 Metern Höhe über das sommerliche Schwandorf und bei bester Fernsicht auch über die Umgebung.

Die nächste Tour am Freitag, 4. November, um 17.30 Uhr ist schon ausgebucht. Auch die Termine für 2017 stehen schon fest: Freitag, 21. April, und Freitag, 3. November, jeweils um 17.30 Uhr. Vereine, Verbände und Schulklassen haben das ganze Jahr über die Gelegenheit, eine Kraftwerksbesichtigung zu buchen. Als Ansprechpartnerin bei ZMS steht Petra Wimmi, Telefon 09431/631-121, E-Mail: petra.wimmi@z-m-s.de, zur Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.