Urteil gegen 22-jährigen Kneipenschläger
Ohr ab mit Bierflasche

Vermischtes
Schwandorf
07.03.2016
94
0

Vier Prozesstage, 30 Zeugen und viele junge Leute, die darauf beharrten, nichts gesehen zu haben. Dabei hätte nahezu jeder dieser Gäste eines Pils-Pubs in Nittenau (Kreis Schwandorf) mitbekommen müssen, wie ein 44-Jähriger brutal von hinten mit einer Bierflasche niedergeschlagen wurde.

Der Glasbehälter trennte dem Mann, der eigentlich nur eine sich anbahnende Schlägerei hatte schlichten wollen, größere Teile des rechten Ohrs ab.

Ein vor dem Schwandorfer Amtsgericht angeklagter 22-Jähriger schwieg beharrlich. Doch er wurde nach Meinung der Richterin eindeutig durch die Aussage einer jungen Frau überführt. Sie hatte als Einzige keine Gedächtnislücken und identifizierte ihn als Täter. Für den wuchtigen Flaschenhieb gab es 18 Monate mit Bewährung, 1500 Euro Geldauflage und die Verurteilung zur Zahlung von 5000 Euro Schmerzensgeld. Auch die vermutlich sehr hohen Behandlungskosten dürften auf den 22-Jährigen jetzt zukommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.