Verband „Wohneigentum Schwandorf-Weinberg“, einst Siedlergemeinschaft, wählt neuen Vorstand
Neuer Name, neue Schwerpunkte

Norbert Wedlich, Uwe Jäger, Helga Vogl und Erich Oberndorfer (von rechts) bilden den neuen Vorstand des Verbandes "Wohneigentum Schwandorf-Weinberg" . Mit im Bild Bezirksvorsitzender Christian Benoist (links) und Kreisvorsitzender Bernhard Jobst (Dritter von rechts). Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
21.11.2016
78
0

Die Siedlergemeinschaft Weinberg ist "obdachlos", seit es den alten Pfarrsaal im Keller des Kindergartens nicht mehr gibt. Seitdem treffen sich die Mitglieder an verschiedenen Standorten. Beim Ehrenabend am Donnerstag war der Verein im Sportheim des SC Weinberg zu Gast.

Mit der Namensänderung von der Siedlergemeinschaft zum Verband "Wohneigentum Schwandorf-Weinberg" verschoben sich auch die Schwerpunkte des Vereins. Standen früher der Geräteverleih und der Versicherungsschutz im Vordergrund, so gilt heute das Hauptaugenmerk dem geselligen Zusammenhalt der 326 Mitglieder starken Gemeinschaft. Vorsitzender Erhard Habermeier erinnerte an die Veranstaltungen in diesem Jahr: Nachtwanderung, Karten- und Würfelabend, Kaffeekränzchen, Teilnahme am Volksfestumzug, Seniorenfahrt ins Blaue, Grillfest und Fahrt zum Siedlertag bei der Landesgartenschau in Bayreuth.

Erhard Habermeier, der elfte Vorsitzende in der Geschichte der 1934 gegründeten Siedlergemeinschaft, trat bei den Neuwahlen nicht mehr an. Zur Nachfolgerin wurde das langjährige Vorstandsmitglied Helga Vogl gewählt. Dem neuen Vorstand gehören ferner zweiter Vorsitzender Uwe Jäger, Kassier Erich Oberndorfer, Schriftführer Norbert Wedlich sowie die Beisitzer Kathi Dengler, Herta Kirschner, Heidi Stadler, Edeltraud Thierack, Siegfried Glätzl, Dieter Leppert, Manfred Vogl, Andreas Bindorfer und Brigitte Wedlich an.

Bezirksvorsitzender Christian Benoist zeichnete Erhard Habermeier, Dieter Leppert, Manfred Vogl, Norbert Wedlich und Helga Vogl mit dem Ehrenzeichen des Bezirksverbandes in Gold aus. "Silber" gab es für Edeltraud Thierack und Anneliese Göltl, "Bronze" für Georg Obendorfer. 13 Mitglieder bekamen eine Vereinsehrung für langjährige Treue.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.