VHS-Kapelle hat einiges vor
Förderkreis behält Name

Der Förderverein der Jugendblaskapelle in der Volkshochschule wählte einen neuen Vorstand. Vorsitzender ist Bernhard Müller (vorne, links). Bild: rid
Vermischtes
Schwandorf
21.03.2016
12
0

Der Förderkreis der Jugendblaskapelle in der Volkshochschule wählte einen neuen Vorstand und ehrte langjährige Mitglieder. Der Antrag auf Namensänderung des Vereins fand keine Mehrheit.

40 Jahre Jugendblaskapelle in der Volkshochschule: Mit einer Party auf dem Gelände des Sperlstadls läutete der Förderverein im Januar das Jubiläumsjahr ein. Vorsitzender Bernhard Müller kündigte jetzt bei der Hauptversammlung eine Reihe weiterer Veranstaltungen an.

Am 2. April gibt es im Saal der Fronberger Brauereiwirtschaft einen "Bayerischen Abend", bei dem eine kleine Besetzung des Orchesters spielen wird. Die gemeinsame "Vatertagsfeier" mit dem Fronberger Kirwaverein steigt am 5. Mai im Fronberger Schlosshof. Die "Schlosshof-Serenade" an gleicher Stelle ist auf den 30. Juli terminiert.

Das Jahreskonzert Ende November in der Fronberger Schulturnhalle beschließt das Jahresprogramm. Dirigent Anton Lautenschlager tritt mit den 40 Musikern des Hauptorchesters außerdem bei vielen öffentlichen Anlässen auf. Um den 20-köpfigen Nachwuchs kümmert sich Carola Eckert.

Die Jugendblaskapelle ist aus dem damaligen Volksbildungswerk, der heutigen Volkshochschule, hervorgegangen und bis heute damit verwurzelt. VHS-Geschäftsführer Erhard Sailer nennt das Orchester ein Aushängeschild der Stadt, das den Namen weit über die Landkreisgrenzen hinaustrage. Der Förderverein hat 244 Mitglieder. Ein Antrag auf Änderung des Vereinsnamens in "KMK-Musikkapelle" mündete zwar in eine lebhafte Diskussion, fand aber bei der Abstimmung keine Mehrheit.

Der Vorstand für die kommenden zwei Jahre besteht aus dem Vorsitzenden Bernhard Müller, der zweiten Vorsitzenden Manuela Grün, Kassier Leo Klatt, Schriftführerin Heidi Klatt sowie den Beisitzern Susanne Habermeier und Erhard Sailer. Für langjähriges Mitwirken im Orchester wurden geehrt: Bernhard Schuierer (35 Jahre), Barbara Drexler und Mario Mändl (15 Jahre) Susanne Habermeier und Peter Kagerer (10 Jahre). Seit 35 Jahren sind Georg Wahl und Gerhard Maier Mitglied im Förderverein. Seit 30 Jahren Georg Hottner und Michael Zinnbauer und seit 25 Jahren Renate Glätzl, Walter Rockinger, Astrid Seitz und Marianne Wolf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.