Viele Besucher beim Landmaschinen-Hersteller Horsch
Starker Ausbilder

Praxisvorführung auf den Feldern der Firma Horsch: Die 18 Meter breite Sämaschine wird entpackt. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
18.07.2016
118
0

Wie lässt sich eine 18 Meter breite Sämaschine so zusammenpacken, dass sie im Straßenverkehr bewegt werden kann? "Für unsere Ingenieure ist das eine Herausforderung", erklärte Christian Wolf den Jugendlichen und deren Eltern beim "Tag der Ausbildung" auf dem Gelände der Firma Horsch. In wenigen Sekunden wurde aus dem Quer- ein Hochformat, dank neuester hydraulischer Technik.

Der weltweit gefragte Hersteller landwirtschaftlicher Geräte ist ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern und organisiert deshalb einmal im Jahr einen "Tag der Ausbildung". Ab 1. September beschäftigt das Unternehmen 58 Auszubildende in zehn verschiedenen Berufen sowie sieben duale Studenten. Die 600 Besucher informierten sich am Wochenende an den Ständen über die Berufsbilder bei der Firma Horsch. "Wir legen großen Wert auf selbstständiges Arbeiten und Teamwork ", betonte Ausbildungsleiter Anton Grauvogl.

Die Firma Horsch arbeitet eng mit den Mittelschulen in Schwandorf zusammen und unterhält ein soziales Projekt mit den Loew'schen Einrichtungen. Schüler der Kreuzbergschule entwickelten einen "Brezenschneider" und setzten ihn am Samstag gleich ein. Gemeinsam machten sie das mit der Kreuzberg-Schulfirma, die das Catering erledigte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.