Zeichen für Ökologie: "Baum des Jahres 2016" wächst vor dem Landratsamt
Weniger Papier, mehr Holz

Seit gestern steht vor dem Landratsamt eine Winterlinde als Symbol für die CO2-Einsparungen in der Behörde. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
19.05.2016
13
0

Die Winterlinde ist der Baum des Jahres 2016. Ein Exemplar steht seit gestern in den Grünanlagen des Landratsamtes als Symbol für die CO2-Einsparungen in der Behörde. Landrat Thomas Ebeling wollte damit ein Zeichen setzen für den Wandel hin zur papierlosen Information.

Den elektronischen Aktenordner hat der Landrat immer dabei. Termine und Informationen laden ihm seine Mitarbeiter auf das I-Pad zum schnellen Zugriff. Die digitale Technik sollen auch die Kreisräte nutzen. Deshalb gibt der Landkreis einen Zuschuss von 600 Euro für den Kauf eines I-Pads.

Auch Bauanträge können ab sofort digital eingesandt werden. Papierstücke werden in der Bauverwaltung eingescannt und digitalisiert. Das gleiche System hat auch in die Kreistagsverwaltung Einzug gehalten. Zum Abschluss der Umstellung pflanzte Landrat Thomas Ebeling mit seinen beiden Stellvertretern Jakob Scharf und Arnold Kimmerl sowie Wolfgang Großer vom Amt und Thomas Heiduk von der Baumschule Bösl eine Winterlinde.

Mit der erzielten Einsparung beim Papierverbrauch konnte die Produktion von Kohlendioxid verringert werden. Die eingesparte Papiermenge - so errechnete man am Amt - entspricht in etwa dem, was die Linde jährlich an Holzzuwachs hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.