Zum Blasmusik-Workshop im Kloster Ensdorf anmelden
„Alte Freind treffa“

Der Blasmusik-Workshop ist jedes Jahr eine Bereicherung. Heuer geht er am 20. und 21. Februar im Kloster Ensdorf über die Bühne. Archiv-Bild: bph
Vermischtes
Schwandorf
31.01.2016
76
0

Am dritten Wochenende im Februar ist es wieder so weit: Nicht nur "alte Freunde" der Blasmusik-Szene aus dem ganzen Regierungsbezirk treffen sich erneut im Bildungshaus Kloster Ensdorf unter dem Motto "Alte Freind treffa und neie Muse macha".

Nun schon zum neunten Mal ist die Zielgruppe erfahrene Musiker, Registerführer, Ausbilder und Dirigenten aus dem Bezirk Oberpfalz im Nordbayerischen Musikbund. Am 20. und 21. Februar kann in stressfreier Atmosphäre mit Gleichgesinnten Blasmusik jeder Stilrichtung gemacht werden. Die Schwandorfer Kreisdirigenten Anton Lottner und Adolf Huttner warten mit neuer Literatur auf. Natürlich darf bei so einem Treffen die Kontaktpflege nicht fehlen.

Die Anreise ist am Samstag bis 9 Uhr eingeplant. Von 9.30 bis 18 Uhr wird, unterbrochen von Pausen, gemeinsam musiziert. Anschließend ist gemütliches Beisammensein und Erfahrungsaustausch. Am Sonntag steht für drei Stunden ab 9 Uhr ebenfalls die Musik im Vordergrund. Die Abreise ist nach einem gemeinsamen Mittagessen gegen 13 Uhr vorgesehen. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern. Die Lehrgangsgebühren übernimmt der NBMB. Es entstehen nur Kosten für die Unterkunft und Verpflegung. Anmeldungen sind noch bis 5. Februar möglich.

Weitere Infos gibt es auf www.nbmb-online.de oder in Nabburg beim Kreisvorsitzenden Joseph Ferstl, Telefon 0 94 33 / 15 43.
Weitere Beiträge zu den Themen: Workshop (24)Blasmusik (63)OnlineFirst (12719)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.