Landrat Thomas Ebeling zu Gast im Tierzuchtzentrum
Geballte Ladung Landwirtschaft

Der Landrat besuchte am Freitag das Tierzuchtzentrum. Das Bild zeigt von links Josef Schleicher, Josef Wittmann, Erich Pilhofer, Bernhard Irlbacher, Thomas Ebeling, Alfred Bauer, Franz Weidinger, Katrin Kreckl und Dr. Thomas Nibler.
Wirtschaft
Schwandorf
18.04.2016
90
0

Weil er bei der Einweihung des Anbaus am Tierzuchtzentrum im November 2015 nicht dabei sein konnte, ließ sich Landrat Thomas Ebeling am Freitag durch das "grüne Zentrum" an der Hoher-Bogen-Straße führen. Mit dabei waren die Vertreter der Abteilungen. "In dieser geballten Form gibt es keine vergleichbare Einrichtung in Bayern", betonte Erich Pilhofer. Außer dem Maschinenring seien hier alle bäuerlichen Selbsthilfeorganisationen vertreten, so der Vorsitzende des Rinderzuchtverbandes Oberpfalz. Und er stellte fest: "Wir haben das Tierzuchtzentrum fit gemacht für die nächsten Jahre".

Hohe Investition


Der Rinderzuchtverband ist Besitzer des gesamten Komplexes an der Hoher-Bogen-Straße. Jetzt hat er weitere 1,3 Millionen Euro in einen Anbau investiert. Auf zwei Stockwerken entstanden Veranstaltungs- und Büroräume mit einer Nutzfläche von 550 Quadratmetern. Die Buchstelle des "Bayerischen Bauernverbandes" hatte zusätzlichen Platzbedarf angemeldet und den Rinderzuchtverband zu dieser Baumaßnahme veranlasst. Im Tierzuchtzentrum Schwandorf sind sechs Verbände und staatliche Einrichtungen untergebracht: Der Rinderzuchtverband, die staatliche Fachstelle für Rinderzucht, der "Bayerische Bauernverband" mit Treuhand und Buchstelle, der Tiergesundheitsdienst, eine Außenstelle der Staatsforsten und der Milchkontrollverband. Hinzu kommt die Halle, die ebenfalls im Besitz des Rinderzuchtverbandes ist.

120 Mitarbeiter


Alle Fachstellen zusammen beschäftigen 120 Mitarbeiter. Landrat Thomas Ebeling war beeindruckt und wies auf die überregionale Bedeutung des Tierzuchtzentrums hin, das jetzt eine weitere Aufwertung erfahren habe. Beim Rundgang durch das Haus waren dabei: Die Vorsitzenden des Rinderzuchtverbandes Oberpfalz, Erich Pilhofer und Josef Schleicher, Josef Wittmann, Alfred Bauer und Bernhard Irlbacher vom Bayerischen Bauernverband, der Geschäftsführer des Rinderzuchtverbandes, Franz Weidinger, die Leiterin der Buchstelle, Katrin Kreckl und Zuchtleiter Dr. Thomas Nibler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.