Mädchenrealschule St. Josef holt den Sieg bei Sparkassen-Wettbewerb
„Börsencrasher“ mit Traumrendite

Die "Börsencrasher" der Mädchenrealschule St. Josef mit Anna Bergmann, Tamara Bernhard, Nina Boßle, Ramona Hauser, Linh Nguyen und Marie-Sophie Pakosch (von links) gewannen das Börsenplanspiel der Sparkasse auf Landkreisebene. Tobias Roth (rechts) betreute die Mädchen betreute und gewann gleichzeitig den Lehrerpreis. Bild: rid
Wirtschaft
Schwandorf
03.02.2016
165
0

Die "Börsencrasher" sind nicht abgestürzt, sondern als strahlende Sieger aus dem Börsenplanspiel der Sparkasse hervorgegangen. Hinter dem Pseudonym stecken sechs junge Damen der Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf. Sie steigerten ihr fiktives Startkapital (50 000 Euro) auf dem Aktienmarkt innerhalb von zehn Wochen um über 14 Prozent auf 58 577 Euro. Der Lohn dafür: ein Scheck über 400 Euro.

Anna Bergmann, Tamara Bernhard, Nina Boßle, Ramona Hauser, Linh Nguyen und Marie-Sophie Pakosch investierten in Aktien von Amazon, Adidas und Nixdorf, mischten sie mit "grünen Papieren" der Windkraft-Branche und hatten damit auf das richtige Pferd gesetzt.

Die Schülerinnen der Klasse 9 b erzielten mit ihrer breiten Streuung nicht nur den höchsten Depotzuwachs, sondern gewannen auch den mit 100 Euro dotierten "Nachhaltigkeitswettbewerb". Den Erfolg machten die Lehrer der Mädchenrealschule komplett. Sie schlossen mit einem Plus von 3 832 Euro ab und gewannen den Pädagogen-Wettbewerb.

Am 33. Planspiel "Börse" nahmen 101 Schülergruppen aus dem Landkreis teil. 65 von ihnen erzielten einen Gewinn. Sie handelten in der Zeit vom 7. Oktober bis 16. Dezember mit 175 börsennotierten Werten. "Diese waren den großen Schwankungen der Märkte ausgesetzt", betonte Markus Zimmermann.

Geldpreise für die Sieger


Für den Leiter der Wertpapierabteilung gehört gerade in einer Niedrigzinsphase die Aktie in jedes Spardepot. Allerdings breit gestreut und gut gemischt. Das bundesweit beste Ergebnis 2015 erzielte eine Spielgruppe aus Essen mit einem Depotendstand von 63 544 Euro. Vorstandsvorsitzender Werner Hess verteilte an die Gewinner und Bestplatzierten Geldpreise von insgesamt 1500 Euro.

400 Euro bekam die Siegergruppe der Mädchenrealschule St. Josef, 200 Euro die "Fun-Job-AG" des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach (Depotendstand 57 186 Euro) und 100 Euro die Gruppe der Mittelschule Neunburg vorm Wald (56 909 Euro). Je 80 Euro gab es für die Anleger der Mittelschule Oberviechtach, des Regental-Gymnasiums Nittenau, des Johann-Schmeller-Gymnasiums Nabburg, des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf und der Konrad-Max-Kunz-Realschule Schwandorf. Der Rest bis Rang 20 erhielt 50 Euro. Den erfolgreichen Börsianern gratulierten auch Landrat Thomas Ebeling und Oberbürgermeister Andreas Feller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.