Partnerverbund strebt Digitales Gründerzentrum an
"Ritterschlag für die ganze Oberpfalz"

Die Präsidenten der Ostbayerischen Technischen Hochschulen, Professor Wolfgang Baier (Regensburg, links) und Professorin Andrea Klug (Amberg-Weiden, rechts) sprachen im Sitzungssaal des Zweckverbands Müllverwertung Schwandorf (ZMS) vor gespannten Zuhörern über das "Digitale Gründerzentrum Oberpfalz". Bild: doz
Wirtschaft
Schwandorf
14.05.2016
90
0

Welche Bedeutung die Verantwortlichen dem angestrebten "Digitalen Gründerzentrum Oberpfalz (DGO)" beimessen, zeigte die Wortwahl. Bei einer Pressekonferenz im ZMS-Gebäude war mehrmals von einem "Meilenstein" sowie einem "Ritterschlag für die ganze Oberpfalz" die Rede. Das DGO soll junge Unternehmensgründer unterstützen und fördern. Ein großes Augenmerk liegt dabei vor allem auf der Netzwerk-Arbeit. Am Projekt sind unter anderem Kommunen aus der ganzen Oberpfalz - etwa Amberg, Weiden, Regensburg und Schwandorf - die OTH Amberg-Weiden sowie die OTH Regensburg und etliche namhafte Firmen beteiligt. Dieser Partnerverbund bewarb sich nun um die Aufnahme in ein Förderprogramm des bayerischen Wirtschaftsministeriums. (Seite 5 )

Weitere Beiträge zu den Themen: Digitales Gründerzentrum Oberpfalz (1)DGO (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.