Rege Nachfrage bei Auktion in der Naabhalle
Exzellente Bullen

Wirtschaft
Schwandorf
15.10.2016
63
0

Die Zuchtviehauktion des Rinderzuchtverbandes Oberpfalz am Mittwoch in der Naabhalle war durch eine große Anzahl an Jungbullen mit herausragender Qualität geprägt. Das wertvollste Tier wurde von 15 600 Euro versteigert. Bei den weiblichen Großtieren zogen die Erlöse wegen zu geringen Angebots deutlich an. Das große Angebot an weiblichen Zuchtkälbern wurde zu zufriedenstellenden Preisen vermarktet.

20 Jungbullen mit überdurchschnittlicher Qualität waren im Angebot. Von diesen wurden acht Bullen für den Prüfeinsatz von den Besamungsstationen Neustadt an der Aisch, Höchstädt und Marktredwitz- Wölsau erworben. Weitere drei Bullen konnten zu guten Preisen in den Natursprung verkauft werden.

Mit nur 26 aufgetriebenen frischmelkenden Jungkühen war die Auktion viel zu knapp beschickt. Die angebotenen Tiere überzeugten durch gute Qualität und hohe Milchleistung. Es entwickelte sich eine rege Versteigerung, alle Tiere wurden verkauft. Am Schluss der Versteigerung errechnete sich ein Durchschnittserlös von 1 586 Euro, was gegenüber den letzten Monaten eine Steigerung von über 100 Euro je Tier bedeutet. Die durchschnittliche Tagesmilchleistung lag diesmal bei 26,9 kg Milch.

Mit 97 angebotenen Tieren war der Markt für weibliche Zuchtkälber gut beschickt. Bei flottem Marktverlauf wurde alle Kälber mit zufriedenstellenden Erlösen vermarktet werden. Auch bei der Versteigerung der männlichen Nutzkälber am 10. Oktober waren durchweg gute Erlöse zu erzielen. Bei einem Durchschnittsgewicht von 93 Kilo wurde ein Erlös von 5,01 Euro (netto) je Kilogramm Lebendgewicht erzielt. Für ein männliches Kalb mussten die Käufer somit durchschnittlich 465 Euro anlegen.

Der nächste Zuchtviehmarkt - für Bullen, Kalbinnen, Jungkühe und weibliche Zuchtkälber - findet in Schwandorf am Mittwoch, 9. November, statt. Termine der nächsten Nutzkälbermärkte in Schwandorf sind jeweils montags am 24. Oktober, 7. und 21. November.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.