Sparkassen-Mitarbeiter gewähren Einblick in ihre Arbeit
Immobilien: Mehr Käufer als Verkäufer

Bereichsleiter Peter Scheitinger, die Berater Norbert Hackl und Norbert Kraus, Geschäftsführer Paul Fraunholz und Vorstandsvorsitzender Werner Heß (von links) stellten das neue Konzept der Sparkasse zur Immobilienvermittlung vor. Bild: Hirsch
Wirtschaft
Schwandorf
12.09.2016
73
0

"Der Immobilienmarkt boomt", sagt Werner Heß, Vorstandsvorsitzender der Sparkassen im Landkreis. Um Verkäufer und Kaufinteressenten zusammenzubringen, hat die Bank ein neues Konzept entwickelt und bietet dafür eine Leistungsgarantie. Für Paul Fraunholz, den Geschäftsführer der Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs GmbH, sei es eine ständige Herausforderung der Berater, die passende Zielgruppe für ein Verkaufsobjekt zu finden und ein "realistisches Angebot" zu erstellen.

Die Zahl der Kaufinteressenten sei weitaus größer als die der Verkäufer, stellen die Sparkassenberater Norbert Hackl und Norbert Kraus in ihrer täglichen Arbeit fest. Deshalb sei Professionalität bei der Vermittlung erforderlich. Die beiden erstellen ein Expose und starten die Vermarktung der Immobilie, nachdem sie zuvor dem Verkäufer das Leistungsversprechen gegeben haben, den Zeitplan einzuhalten und ihn bei allen Maßnahmen zu begleiten. Kommt es zum Kaufvertrag, entfallen auf beide Seiten jeweils drei Prozent der Verkaufssumme an Maklergebühren.

Der Sparkassen-Immobilien-Center vermittelte im vergangenen Jahr im Landkreis knapp 100 Objekte. Sie wird am kommenden Wochenende auch bei der Herbstmesse in der Oberpfalzhalle mit einem Stand vertreten sein und ihr Konzept der Objektvermittlung vorstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9723)Vortrag (118)Immobilienmarkt (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.