Staatsehrenpreis für Alexandra und Kurt Scherl
Spitze unter Bäckern

Staatsminister Helmut Brunner (links) und Landesinnungsmeister Karl-Heinz Hofmann (rechts) verliehen Alexandra Scherl und Kurt Scherl (Zweite und Dritter von links) den Staatsehrenpreis des Bäckerhandwerks. Bild: hfz
Wirtschaft
Schwandorf
26.11.2016
124
0

Freude in der Bäckerei und Konditorei Scherl: Der Schwandorfer Handwerksbetrieb wurde am Donnerstag mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis ausgezeichnet. Staatsminister Helmut Brunner verlieh zusammen mit Landesinnungsmeister Karl-Heinz Hoffmann den Preis an Alexandra und Kurt Scherl bei einem Festakt in der Münchner Residenz.

Vom Staatsehrenpreis für das bayerische Bäckerhandwerk gehe eine Botschaft aus, sagte Brunner: "Wir haben großartige Bäcker, die ihr Handwerk leben und dafür sorgen, dass Bayern auch in Zukunft ,Heimat der Genüsse' ist." 20 Betriebe aus Bayern dürfen sich nun mit der entsprechenden Urkunde und Medaille schmücken. "Sie dürfen auf die hohe Auszeichnung stolz sein, denn damit gehören Sie zu den besten Bäckereien Bayerns" sagte Brunner in seiner Laudatio. Der Preis sei die verdiente Anerkennung für langjährige Spitzenqualität, die auf Wissen, Erfahrung, handwerklichem Können und der Verwendung hochwertiger Rohstoffe basiere.

Laut Brunner sind bayerische Backwaren nicht ohne Grund weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und geschätzt. "Unsere Bäcker setzen auf Qualität, Originalität, Leidenschaft und Vielfalt. Das zahlt sich aus", sagte der Minister.

In diesem Jahr habe sich 162 Betriebe aus 46 Innungen für den Staatsehrenpreis qualifiziert. Grundlage für die Auszeichnung, die dieses Jahr bereits zum 16. Mal vergeben wird, sind die Ergebnisse der Bäcker bei den jährlichen Brotprüfungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.