Vergnügungspark beleben
Neue Impulse für das Volksfest

Sebastian und Josef Ebneth, Stefan Schamberger, OB Andreas Feller, Ulrike Sachs und Karl Uebel (von links) unterzeichneten den Vertrag für die Ausrichtung des Pfingstvolksfestes 2017. Bild: Hirsch
Wirtschaft
Schwandorf
03.10.2016
593
0

Das Pfingstvolksfest braucht neue Impulse. Darin waren sich die Mitglieder des Hauptausschusses einig, als sie sich bei der Sitzung am 21. September für neuen Festleiter entschieden. Die Wahl fiel auf die Firma "Uebel & Sachs Volksfestunternehmen" aus Schweinfurt.

Karl Uebel und Ulrike Sachs unterzeichneten am Donnerstag den Vertrag. Zuvor informierten sie Oberbürgermeister Andreas Feller über ihre Pläne. Stände mit Spezialitäten, ein Tag der Betriebe, Vereine und Behörden, ein Flohmarkt und ein Thementag sollen den Festplatz beleben. Am ersten Sonntag heißt das Motto "Schwandorf meets USA" mit einem US-Car-und einem Oldtimer-Treffen, Line-Dancing und Bull-Riding. Am zweiten Sonntag könnte es wieder einen Boxkampf geben, wenn der Boxclub einen Wettkampf auf die Beine stellen kann. Wenn nicht, gibt es als Alternative ein Schafkopfturnier mit Weißwurstfrühstück.

Auch bei den Preisen will Karl Uebel den Hebel neu ansetzen. Zum Auftakt am Freitagabend verlangen die Fahrgeschäft nur einen Euro. Beim Kindertag am Mittwoch gilt der halbe Preis.

Der langjährige Festleiter Edmund Diebold war bei der Abstimmung unterlegen. Auch beim "Festwirt" gab es zwei Kandidaten. Den Zuschlag erhielt erneut Gerhard Böckl. Seine Mitarbeiter Sebastian und Josef Ebneth kündigten ebenfalls Neuerungen an.

Sie werden an das Zelt eine Weinlaube ankoppeln und auf dem Festplatz eine Pilsbar einrichten. Das Thema "Weinlaube" hatte die Stadträte schon einmal beschäftigt. Vor drei Jahren ließen sie aber einen Bewerber "abblitzen". Dieser hat inzwischen das Interesse verloren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.