Lob für schlagkräftige Truppe
Feuerwehr Unterauerbach bewältigt zahlreiche Einsätze

Die staatliche Ehrung mit dem silbernen Ehrenkreuz wurde an Markus Held überreicht. Zweiter Bürgermeister Franz Grabinger (links) und erster Kommandant Anton Grabinger (rechts) dankten und gratulierten. Bild: ga

Einige Einsätze hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Unterauerbach im vergangenen Jahr zu bewältigen. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kiener-Braun stand neben einem Rückblick auf die vergangenen Monate die Ehrung eines verdienten Mitglieds im Mittelpunkt.

-Unterauerbach. Der Rückblick des Kommandanten Anton Grabinger verdeutlichte nach dem Bericht des Vorsitzenden Johannes Burger, dass zwei Brandeinsätze, Verkehrssicherungen, Sicherheitswache und eine Alarmübung bewältigt wurden. Die laufende modulare Truppausbildung und die Schulungen zum Digitalfunk prägten das Vereinsjahr. Die Teilnahmen am ersten Oberbayern-Cup und beim Hessen-Cup nach internationalen Richtlinien waren ebenso Höhepunkte wie der Erfahrungsaustausch mit der Feuerwehr der Patengemeinde Pocinovice.

Die Mitglieder besprachen bei der Jahreshauptversammlung auch das Verhalten bei Biogasanlagen und Photovoltaik-Anlagen. Anhand von Taschenkarten wurde die korrekte Vorgehensweise besprochen. Die internationale Kennzeichnung von Gefahrstoffen war wie Hinweise zum Umgang mit elektrischem Strom ebenfalls ein Thema. Praktisch veranschaulicht wurde der Unterschied der herkömmlichen Zwei-Meter-Handfunkgeräte und der neuen Digital-Funkgeräte im DMO-Modus. Das Verhalten bei Fahrten im Einsatz und die Unfallverhütungsvorschriften wurden ebenfalls erörtert. Der Abschluss des ersten Teils der modularen Truppausbildung ist bis Pfingsten geplant. Wer sich für einen Motorsägen-Kurs interessiert, kann sich noch beim Kommandanten melden. Weiter geplant sind die Teilnahme am Oberpfalzcup und an der deutschen Jugendspange, das Kegelturnier der Feuerwehr vom 10. bis 14. Juli sowie die Besichtigung einer Biogasanlage.

Jugendwart Tobias Kiener freute sich, dass Simon Mayer, Andreas Lehner und Philip Kulzer die "Jugendflamme 2" absolvierten. Weitere acht Jugendliche meisterten die "Jugendflamme 3". Erfolgreich nahm der Feuerwehr-Nachwuchs auch am Wissenstest teil. Nach dem Kassenbericht von Siegfried Held erfolgte die Ehrung verdienter aktiver Mitglieder. Das silberne Ehrenkreuz für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurde an Markus Held verliehen. Bereits von Jugend an ist Markus Held engagiert und hat auch bereits auf internationaler Ebene tolle Leistungen in der Gruppe gezeigt.

In seinem Grußwort dankte Zweiter Bürgermeister Franz Grabinger, den Aktiven, die eine schlagkräftige Mannschaft seien. Die kompetente Einsatzbereitschaft komme dem Schutz der Bevölkerung zu Gute. Sein Dank galt ebenso dem Feuerwehrverein für die Mitgestaltung und Unterstützung der gemeinschaftlichen Aktionen in der Ortschaft und im Gemeindebereich. Die reibungslose Umstellung auf Digitalfunk im DMO-Modus und die weitergehende Schulung der Aktiven wurde glänzend umgesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Unterauerbach (1)Staatliche Ehrung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.