Zielsicher zum Königstitel

Im Schützengau Nabburg regieren neue Hoheiten. An der Spitze sind (sitzend von rechts) Gauschützenkönig Manfred Wittke, Gauschützenliesl Erika Forster und Gaujugendkönigin Pia Hackenberg. Mit im Bild: zweiter Gau-Ritter Josef Delling, Gausportleiter Klaus Ketzler, erster Gau-Ritter Gerhard Meindl, erste Gau-Dame Andrea Spachtholz, zweiter Gau-Knappe Daniel Schmauß, zweite Gau-Dame Alexandra Lorenz, erster Gau-Knappe Tobias Bodensteiner und Gauschützenmeister Johann Dirrigl (hintere Reihe von rechts). Bild:
Sport
Schwarzach bei Nabburg
19.10.2016
34
0

Im Schützengau Nabburg gibt es neue Regenten: Als Gau-König steht Manfred Wittke aus Wernberg- Köblitz an der Spitze. Neben den Titelträgern hatten aber auch die Organisatoren allen Grund zur Freude.

-Wölsendorf. Die Organisation des Gau-Königsschießens wurde heuer erstmals auf die Gauvereine aus Weihern, Wölsendorf und Trisching verteilt. Mit Erfolg: Die Teilnehmerzahl stieg steil nach oben. Gingen im Vorjahr nur 77 Starter an die Stände, so nahmen heuer 226 Teilnehmer aus 17 Schützenvereinen teil. Gauschützenmeister Johann Dirrigl, Gausportleiter Klaus Ketzer sowie Gaujugendleiter Andreas Wilhelm begrüßten bei der Königsproklamation im Wölsendorfer Schützenheim fast alle Vereine des Schützengaus Nabburg.

Um den Titel des Gau-Königs kämpften 83 Starter. Am Ende setzte sich Manfred Wittke von der Schützengesellschaft Wernberg-Köblitz mit einem 21-Teiler durch und wurde neuer Gau-König. Die "Eichelbach"-Schützen Weihern-Stein stellen mit Gerhard Meindel (59-Teiler) den ersten Gauritter. Josef Delling (90-Teiler) vom Schützenverein "Enzian" Trisching wurde zweiter Gauritter. Den Titel der Gau-Liesl sicherte sich Erika Forster aus Wölsendorf mit einem 72-Teiler. Ihr zur Seite stehen als erste Gau-Dame Andrea Spachtholz (SG Schwarzenfeld/81-Teiler) und Alexandrea Lorenz ("Hubertus"-Schützen Schmidgaden/224-Teiler) als zweite Gau-Dame.

117 Starter bei der Jugend


Bei der Jugend gingen 117 Teilnehmer an den Start. Nachwuchskönigin wurde Pia Hackenberg von den Kemnather Buchbergschützen mit einem 53-Teiler. Ihr erster Gau-Knappe kommt von den Trausnitzer Burgschützen: Tobias Bodensteiner erzielte einen 110-Teiler. Zweiter Gau-Knappe wurde Daniel Schmauß ("Hubertus"-Schützen Guteneck/120-Teiler). Den Gau-Pokal gewann wie im Vorjahr die SG Schwarzenfeld (369-Teiler). Es folgten die "Eichelbach"-Schützen Weihern-Stein (476-Teiler) und die "Nabtal"-Schützen Wölsendorf (546-Teiler). Geldpreise in der Meisterwertung gab es für Uwe Spachtholz (SG Schwarzenfeld/96 Ringe), Christian Liebl (SG Wernberg-Köblitz/95), Matthias Reis ("Eichelbach"-Schützen Weihern-Stein/95), Thomas Schlosser (SG Wernberg-Köblitz/94), Werner Irlbeck ("Kleeblatt" Frotzersricht /94), Martin Eules ("Glück-Auf" Stulln/94) und Günther Gradl ("Eichelbach"-Schützen Weihern -Stein/94).

Mit 95 Ringen vorne


In der Meisterwertung Gau-Liesl gewannen Barbara Zinkl (SG Schwarzenfeld/95), Andrea Spachtholz (SG Schwarzenfeld/91), Alexandra Lorenz (Hubertus" Schmidgaden/91), Karina Schober (Burgschützen Trausnitz/89), Annemarie Prebeck ("Kleeblatt" Frotzersricht/87), Selina Delling ("Enzian" Trisching/87) und Claudia Bodensteiner (Burgschützen Trausnitz/87) Preise. Bei der Jugend sicherten sich die Geldpreise Magdalena Fröhlich ("Nabtal" Wölsendorf/93), Melanie Bartmann (SG Schwarzenfeld/92), Jimmy Zachmann (SG Wernberg-Köblitz/87), Johanna Manner ("Hubertus" Schmidgaden/87), Stefan Gradl ("Eichelbach"-Schützen Weihern -Stein/87) und Simone Schmauß ("Hubertus" Guteneck/87) die Preise.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schützengau Nabburg (6)Sportschießen (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.