Viele Gratulanten beim 90. von Ludwig Forster
Noch am Hof aktiv

Es ist ein bewegtes Leben, aus dem der rüstige Jubilar Ludwig Forster aus Oberwarnbach anlässlich seines 90. Geburtstages erzählt. Neben der Familie hatte sich stellvertretender Bürgermeister Franz Grabinger mit Vertretern der Pfarrei Schwarzach-Altfalter und des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Altfalter-Schwarzach eingefunden, um dem Austragslandwirt die Glückwünsche zu überbringen.

Am 27. Januar 1926 in Oberwarnbach geboren, ist Ludwig Forster dort in der elterlichen Landwirtschaft zusammen mit sechs Geschwistern aufgewachsen. 1943 wurde er zum Militär eingezogen. 1944 - so erzählt er - war er bei der Landung der Amerikaner in der Normandie im Einsatz. Zwei Jahre Kriegsgefangenschaft verbrachte der Jubilar in Amerika, aus der er 1946 zurückkehrte. 1958 schloss er mit Anna Schanderl aus Deiselkühn den Bund fürs Leben. Zum 90. Geburtstag konnten zusammen mit der Ehefrau fünf Kinder, 13 Enkel und ein Urenkel gratulieren. 1962/63 siedelte er mit seinem landwirtschaftlichen Betrieb an den Ortsrand von Oberwarnbach aus. Den Bauernhof übergab er 1998 an seinen Sohn Erwin. Stolz berichtet Ludwig Forster, dass er auch heute noch gerne in Hof und Stall mithilft. Nicht fehlen darf die fast tägliche Ausfahrt mit seinem Geräteträger in die Fluren und Wälder rund um seinen Heimatort. Ein Anliegen ist es dem Geburtstagskind, "dem Herrgott Dank zu sagen, dass ich körperlich und geistig noch so rüstig bin."

Zweiter Bürgermeister Franz Grabinger überbrachte mit einem Präsent die Glückwünsche der Gemeinde und wünschte weiterhin viel Gesundheit. Er dankte auch für Forsters über 42-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Feldgeschworener. Erst im November vergangenen Jahres war Ludwig Forster - damals 89-jährig - noch im Einsatz gewesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.