Schwarzenbacher Schenkelzinterer beim deutsch-koreanischen Heimatabend
Kufsteinlied in Korea als gemeinsamer Nenner

Alpenländische Kultur liegt auch einigen Koreanern am Herzen. Mitglieder des Jodelclubs begeisterten mit Alphorn, Gesang und Jodeleinlagen. Mit den Schwarzenbacher Schenklzinterern, Akkordeonspieler Akko Ssam und Benno Englhart an der Trompete sorgten sie für Stimmung beim Oktoberfest in Hannamdong. Bild: myd
Kultur
Schwarzenbach
27.09.2016
648
0

Seoul/Schwarzenbach. Bereits am Tag der Ankunft in Seoul hatten die Schenklzinterer volles Programm. Für Reiseleiterin Soonae Lee Fink plattelten sie beim ersten Treffen am Flughafen in Incheon, bevor es in die Hauptstadt ging. Wenige Stunden später stand der erste offizielle Auftritt an: das kleine Oktoberfest der internationalen katholischen Gemeinde im Stadtteil Hannamdong.

Zu zünftiger Musik und bei tropischen Temperaturen sorgten die Schenklzinterer für Stimmung. Für Musik sorgten der koreanische Akkordeonist Acco Ssam und Trompeter Benno Englhart. Zu diesem Abend kamen auch Mitglieder des koreanischen Jodelclubs nach Hannamdong. Sie begrüßten die Tänzer mit einem Stück für vier Alphörner und zeigten mit tollem Gesang und sauberen Jodeleinlagen, dass ihnen die Pflege deutscher Volkslieder und alpenländischer Musik am Herzen liegen. Zur Begeisterung der Besucher sangen alle Künstler des Abends gemeinsam das Kufsteinlied. So avancierte der Abend zum wunderbaren Musikanten- und Schuhplattlerttreffen, bei dem es spätestens zu "Rock mi" keinen mehr auf dem Stuhl hielt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.