Beisitzer wird neuer Vize

Bürgermeister Thorsten Hallmann (links) gratulierte dem neuen Vorstand der Siedlergemeinschaft und dankte für das Engagement. Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Brigitte Guschlbauer (vorne, links) geehrt. Bild: ade
Lokales
Schwarzenbach
03.03.2015
27
0

Kaum Veränderungen brachten die Neuwahlen in der Generalversammlung der Siedlergemeinschaft im Sportheim. Lediglich der Posten des zweiten Vorsitzenden wurde neu besetzt.

Amtsinhaber Frank Schubert hatte nicht mehr kandidiert. Der bisherige Beisitzer Leopold Aussprung junior wurde ohne Gegenstimme Nachfolger.

Vorsitzender bleibt German Kraus, Werner Knipfer wurde als Kassier ebenso wiedergewählt wie Schriftführerin Claudia Simon. Beisitzer sind weiter Alfons Hallmann, Birgit Kneissl und Jacek Jelito. Als Kassenprüfer fungieren Eberhard Hohlrüther und Gerhard Przetak. Vorsitzender Kraus dankte Schubert für dessen persönliches Engagement.

Zehn Mitglieder hätte Kraus für zehn-, 20- oder 30-jährige Zugehörigkeit zur Gemeinschaft ehren können. Bis auf Brigitte Guschlbauer, die das Treuezeichen in Silber für 20-jährige Mitgliedschaft entgegennahm, waren die Jubilare der Veranstaltung ferngeblieben.

Der Vorsitzende lobte die Austräger der Vereinszeitung für ihre Unterstützung. Er erinnerte an Aktivitäten wie den Kinderfasching, die Heizölsammelbestellung und Vorträge. In diesem Jahr seien Informationen zu Einbruchsprävention, Nachbarschaftsrecht und zeitgemäßem Versicherungsschutz geplant. Außerdem werde ein Insektenhotel für den Pfarrer-Otto-Pichl-Platz gebaut. Kraus informierte über das geplante Volksbegehren des Landesverbandes zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung. Straßen, die jahrelang vernachlässigt worden seien, müssten plötzlich teuer generalsaniert werden. "Das verursacht enorme Kosten für die Anlieger und soll künftig durch das Volksbegehren verhindert werden." Dazu müssten sich jedoch die Delegierten beim nächsten Landesverbandstag für das Volksbegehren aussprechen. Auch Hilfe bei etwaigen Plakatierungsarbeiten und der Verteilung der Flyer sei unabdingbar.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.