Interesse gut fürs Geschäft

Wer bereits im ersten Jahr Gewinn erwartet, wird enttäuscht werden.
Lokales
Schwarzenbach
21.04.2015
15
0

Das Interesse war enorm. Trotz des FC Bayern in der Champions-League und im TV verfolgten 80 Zuhörer die Bürgerversammlung. Das Thema Dorfladen entpuppte sich als Zugpferd.

Bürgermeister Wolfgang Braun aus Fuchsmühl informierte umfassend und verständlich über die Beweggründe, einen Dorfladen einzurichten. Seine Gemeinde hat seit einem Jahr Erfahrung damit.

"Wichtig ist, dass die Bürger in die Planung und Umsetzung mit einbezogen werden", betonte Braun unisono mit seinem Schwarzenbacher Amtskollegen Thorsten Hallmann.

Nachdem sie einen geeigneten Standort gefunden und umgebaut hatten, seien die Fuchsmühler auf Seminare gegangen, um sich über Unternehmensformen, Sortimentsauswahl und Bürgerbeteiligung zu informieren. Angebot und Öffnungszeiten richteten sich nach den Ergebnissen einer Fragebogenaktion.

Als Form wählten die Stiftländer eine Unternehmensgesellschaft, in der jeder Bürger investieren kann. "Wer bereits im ersten Jahr Gewinn erwartet, wird enttäuscht werden", warnte Braun. Zu viele Unwägbarkeiten seien zu bewältigen. So seien Dinge, die laut Umfragebogen unbedingt gewünscht wurden, letztendlich doch nicht gekauft worden.

Um die benötigten Mengen einzelner Produkte kalkulieren zu können, bedürfe es einiger Erfahrungszeit, ebenso müsste sich das Personal erst einarbeiten. Unterschätzt würden anfangs oft die Betriebskosten. Und ohne ständige Werbeaktionen könne auch ein Dorfladen nicht existieren. Die Preise müssten konkurrenzfähig kalkuliert werden. Braun riet auch dazu, einen Kommunikationspunkt wie eine Kaffee-Ecke einzurichten und regionale Produkte zu vermarkten. Jeder Ort müsse sich den Dorfladen auf die vorhandenen Gegebenheiten zuschneiden.

Bürgermeister Hallmann bedauerte zwar, dass die Raiffeisenbank ihre Filiale im November schließen werde, dadurch habe aber die Gemeinde die Immobilie erwerben können. Das zentral gelegene Gebäude sei für den Dorfladen geeignet. Bis es so weit sei, werde aber noch einige Zeit vergehen. Trotzdem rief Hallmann dazu auf, bereits jetzt eine Projektgruppe zu gründen.

Ohne große Umschweife fanden sich aus der Versammlung 14 Personen bereit, die mitmachen wollen.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)Lea (13790)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.