Neue Heimat für Feuerwehr

Viel Geld und Arbeit haben die Schwarzenbacher Brandschützer in ihr neues Feuerwehrhaus investiert. Zur Einweihung gibt es ein großes Fest, mit Gottesdienst, Segnung, Musik und Zoigl. Bild: hfz
Lokales
Schwarzenbach
13.06.2015
11
0

Über zwei Jahre haben die Brandschützer am neuen Feuerwehr gebaut. Jetzt kann eingezogen werden. Und dazu gibt es natürlich ein Fest.

Nach über zwei Jahren Bauzeit hat die Feuerwehr ihr großes Ziel erreicht. Das neue Gerätehaus steht kurz vor der Vollendung. Seit 1988 schon wurden Überlegungen für eine neue Unterkunft angestellt, da die Anfang der 70er Jahre gebaute Garage nicht mehr den Anforderungen entsprach. Der damalige Fachberater der Regierung beurteilte das Gebäude als unzureichend und empfahl einen Neubau. Man entschied sich jedoch für eine Sanierung des Hauses, um nicht in finanzielle Engpässe zu geraten.

Als vor drei Jahren eine ortsansässige Firma bei der Stadt um einen Ankauf des Nachbargrundstücks bat, wurde kurzerhand das alte Gerätehaus der Schwarzenbacher Floriansjünger verkauft. Als Notunterkunft diente in den vergangenen drei Jahren die Schwarzenbacher Unterstellhalle. Zwischenzeitlich wurden verschiedene Standorte in Schwarzenbach für einen Neubau geprüft. Letztendlich einigte man sich auf ein Grundstück an der Iglersreuther Straße, welches von der Gemeinde angekauft wurde. Zimmerermeister Christian Friedl fertigte mit der Beratung von Kreisbrandrat Franz Arnold und dem Fachberater der Regierung der Oberpfalz, Norbert Koller, den Plan für das Gerätehaus an.

Durch die Planung kam es dann zu ersten Kostenschätzungen, aus denen hervorging, dass alle Arbeiten zum Bau in Eigenleistung erfolgen würden. Durch einen Stadtratsbeschluss über eine Bezuschussung von 100 000 Euro und der Förderung durch den Freistaat von 93 000 Euro war auch der finanzielle Grundstein gelegt. Über 9000 Arbeitsstunden sowie über 300 Maschinenstunden wurden seitdem unter der Bauleitung von Kommandant Thomas Schüßler geleistet.

Feier mit "Rockzipfl"

Das neue Gerätehaus verfügt über zwei Stellplätze, einen Schulungsraum, einen Raum für die Feuerwehrjugend und ist für die kommenden Jahre bestens ausgestattet. Die großartige Leistung der Schwarzenbacher Brandschützer wird vom 26. bis 28. Juni durch die Feierlichkeiten und Segnung des Gebäudes gekrönt. Am Freitag, 26. Juni, spielt die Band "Rockzipfl" in der Schwarzenbacher Festhalle für alle jungen und jung gebliebenen Besucher auf.

Am Samstag, 27. Juni, wird an selber Stelle ein Zoiglabend mit deftigen Brotzeiten und Alleinunterhalter Manuel Rahm stattfinden. Höhepunkt ist die Segnung des Gerätehauses am Sonntag, 28. Juni. Aufstellung zum Kirchenzug ist um 9 Uhr. Je nach Witterung ist diese am Gerätehaus, bei Regen an der Festhalle. Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Michael wird Stadtpfarrer Johann Hofmann die Segnung vornehmen. Die Blaskapelle Thanhausen unterhält zum anschließenden Frühschoppen mit Tag der offenen Tür. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.