Pomologe lehrt Umgang mit Kopuliermesser

Lokales
Schwarzenbach
29.04.2015
0
0
Wann ist die beste Zeit zum Veredeln? Die Erklärung hatte Pomologe Michael Altmann parat. Wenn sich die Rindenhaut beim Schnitzen eines Weidenpfeiferls abziehen lässt, kann man beim Apfel- und Birnenveredeln hinter die Rinde pfropfen. Eine einfache Art, die auch Ungeübte erlernen können. Wichtigstes Werkzeug ist das Kopuliermesser. Altmann zeigte, wie man damit umgehen muss.

Wegen der vielen Teilnehmern wurden zwei Gruppen gebildet. Bei einem Rundgang begutachteten die Männer und Frauen, wie schön die Kirsch- Veredelungen angetrieben hatten, die am 15. März aufgesetzt worden waren. Altmann zeigte auch seinen Experimentier-Birnbaum, auf dem er neben historischen Birnensorten auch verschiedene Apfelsorten im Versuch veredelt hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.