Sprühen und fest andrücken

Michaela Zölch gab beim Filzkurs die entsprechenden Tipps, dann folgte eine durchaus anstrengende Handarbeit.
Lokales
Schwarzenbach
11.09.2015
0
0
Zu einem Filzkurs trafen sich die Kinder vor kurzem im Pfarrheim in Schwarzenbach. Unter Leitung von Michaela Zölch wurde zuerst das gewünschte Motiv ausgesucht. Auf eine Vorlage wurde dann beidseitig Schafwolle gelegt, mit Wasser besprüht, abgedeckt und mit den Händen fest angedrückt. Anschließend legten die Kinder ihr gewünschtes Motiv auf. Dann hieß es wieder sprühen und fest andrücken.

Zum Schluss wurden die Vorlagen aufgerollt, mit einem Handtuch umwickelt und gewalkt. Mit Kernseife mussten die fast fertigen Teile eingerieben und dann nochmals geknetet werden. Nach dem Auswaschen der Seifenlauge konnten die Kinder ihre nunmehr fast fertigen Teelichter über Trinkgläser stülpen und in die Sonne zum Trocknen stellen. Dass Filzen so anstrengend ist, hatten die Teilnehmerinnen nicht erwartet. Daher waren sie auf die geleistete Arbeit am Ende des Filzkurses besonders stolz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.