Gemeinderat will möglichst wenig Behinderungen
Wlan und neuer Ortskern

Der Bau des neuen Ortskerns ist eine Belastung für die Anwohner der westlichen Hauptstraße. Die Räte und die Baufirma möchten die Bauarbeiten mit möglichst wenig Behinderungen durchführen. Bild: bjp
Politik
Schwarzenbach
15.09.2016
59
0

Der Gemeinderat möchte Behinderungen bei der Sanierung des Ortskerns minimieren. Das beschlossen die Räte bei ihrer Sitzung. Laut Bürgermeister Thorsten Hallmann kommt der Breitbandausbau gut voran.

Seit vergangener Woche wühlen in der Hauptstraße beim Pfarrhaus die Maulwürfe: Der dritte Bauabschnitt der Ortskernsanierung hat begonnen. Gemeinde und Baufirma wollen die Unannehmlichkeiten für die Anlieger so gering wie möglich halten.

Durchgang für Fußgänger


"Der Zu- und Durchgang für Fußgänger wird auf jeden Fall gewährleistet", unterstrich Bürgermeister Thorsten Hallmann in der Gemeinderatssitzung. Für Pkw gelte eine "Anlieger-Frei-Regelung", doch könne es sein, dass ein Grundstück kurzzeitig nicht zugänglich ist. In solchen Fällen würden die Anwohner rechtzeitig informiert. Fragen und Beschwerden könnten Betroffene jeden Dienstag ab 10 Uhr beim "Baustellen-Jour-Fixe" vortragen. Bis Dezember sollte die Fahrbahntragschicht fertig sein, erwartete Hallmann.

Die Grundschüler der Gemeinde brauchen im neuen Schuljahr nicht zu pendeln. "Alle Schwarzenbacher Erst- bis Viertklässler werden in Schwarzenbach unterrichtet", sagte der Bürgermeister. An der Mittagsbetreuung würden voraussichtlich 15 Schüler teilnehmen. Ob auch ein Schulmittagessen angeboten werde, hänge vom Ergebnis der Elternbefragung in den nächsten Tagen ab.

Fortschritt bei Breitband


Der Breitbandausbau komme gut voran, hielt Thorsten Hallmann fest. Nach Abschluss der Arbeiten seien fast im ganzen Gemeindegebiet Leitungskapazitäten von 100 Megabit pro Sekunde verfügbar. Aufgeschlossen zeigten sich die Gemeindeverantwortlichen für einen vom Freistaat geförderten öffentlichen Wlan-Zugangspunkt in der Raiffeisenbank. Bei einem Probebetrieb hatte sich gezeigt, dass der Sender ein Gebiet bis zum Pfarrhof abdecken würde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.