Gemeinderat Schwarzenbach
"Keine Luftschlösser"

Weil das Läutwerk defekt ist, wird die Glocke der Friedhofskapelle zurzeit traditionell per Seilzug geläutet. Bild: bjp
Vermischtes
Schwarzenbach
12.10.2016
20
0

Die Arbeiten am Dorferneuerungs-Bauabschnitt III (westliche Hauptstraße) schreiten planmäßig voran. Wie Bürgermeister Thorsten Hallmann im Gemeinderat berichtet, wird aktuell die Wasserleitung erneuert.

Die 30-Zentimeter-Leitung, die einige Bürger als "unterdimensioniert" kritisierten, sei nur ein Provisorium für die Zeit bis zum Anschluss des neuen Rohrs, fuhr Hallmann fort. Die Kanalisation sei ausgebessert, die alte Straßenentwässerung werde entfernt, statt der bisher vorgesehenen drei würden vier Straßenlaternen aufgestellt.

Weder Abriss noch Umbau


Nachdrücklich trat der Bürgermeister Gerüchten über einen angeblich bevorstehenden Abriss des alten Pfarrhofs entgegen. Davon sei ebenso wenig die Rede wie von einem Umbau zur Gemeindekanzlei: "Ich bin mit den Amtsräumen im Gemeindezentrum vollauf zufrieden und habe keine Ambitionen, mir Luftschlösser zu bauen."

Noch keine Entscheidung gibt es hingegen darüber, was mit dem defekten Läutwerk der Friedhofskapelle geschieht. Da es sich bei der derzeitigen Funktionsstörung nicht um einen Versicherungsfall handelt, müsste die Gemeinde die Reparaturkosten in vierstelliger Höhe selbst tragen, informierte Hallmann. Dies sei ärgerlich, da es sich nicht um den ersten Defekt an der vor zwölf Jahren montierten Anlage handele.

Manuelles Läuten


Derzeit wird die Glocke manuell per Seilzug geläutet: "Wir sollten erst einmal sehen, ob sich das bewährt." Falls nicht, wäre möglicherweise der Einbau eines elektronischen Läutwerks, dessen Klang von dem einer echten Glocke kaum zu unterscheiden sei, eine Alternative: "In der Pressather Altöttingkapelle funktioniert das bestens."

Formsache war die Zustimmung der Räte zur geplanten Flächennutzungsplanänderung am Pressather Kahrmühlweg und zum Bebauungsplan für die erweiterte Grafenwöhrer Birketäckersiedlung: In beiden Fällen werden gemeindliche Belange nicht berührt. Schließlich stellte Hallmann klar, dass der Notarztstandort Eschenbach entgegen kursierenden Gerüchten weiterhin kontinuierlich besetzt sein werde.

Er wies auch auf das neue Online-Dienstleistungsangebot der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Pressath "Mit der Maus ins Rathaus" via www.pressath.de hin, das in naher Zukunft um eine Smartphone-App ergänzt werde.

Geänderte Öffnungszeiten der VG PressathMontags bis freitags ist das Pressather Rathaus vormittags von 8 bis 12 Uhr geöffnet, hinzu kommt donnerstags der "Dienstleistungsabend" von 13 bis 18 Uhr und montags die Nachmittagsdienststunden von 13 bis 16.30 Uhr. Die Schwarzenbacher Gemeindekanzlei ist dienstags und donnerstags von 17 bis 18 Uhr zur Bürgermeistersprechstunde geöffnet: "Ein Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft ist allerdings nicht mehr vor Ort", sagt Thorsten Hallmann. (bjp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.