Schwarzenbacher Schenkelzinterer auf Tour
Mit Schnapsidee nach Südkorea

Klassisch oder modernes Schuhplatteln - die "Schwarzenbacher Schenkelzinterer" können beides. Bild: myd
Vermischtes
Schwarzenbach
21.09.2016
362
0
 
"Unsere Freundinnen sehen das gelassen" Zitat: Felix Bauernfeind.

Helene Fischer, AC/DC oder Liquido - es gibt fast keinen Interpreten, zu dessen Hits es sich nicht platteln lässt. Das behaupten zumindest die "Schwarzenbacher Schenkelzinterer". Jetzt bringen sie die bayerische Tradition sogar nach Korea.

Klassische traditionelle Schuhplattler, aber auch selbst ausgedachte Tänze zu Rock- und Pop-Hits, so lassen sich die Auftritte der "Schenkelzinterer" am besten beschreiben. Vor allem in der Starkbierfest- sowie Kirwazeit vergeht für die sieben Jungs kaum ein Wochenende ohne Auftritt. "Wir haben schon auch mal drei an einem Tag", berichtet David Zawal. Ende September fliegen die Oberpfälzer sogar nach Südkorea. Dort treten sie beim Oktoberfest auf der Insel Namaeh auf. Mehrere tausend Besucher werden erwartet. Die "Schenkelzinterer" bleiben gelassen. Das seien Auftritte wie jeder andere auch. "Wir machen, was wir immer machen", betont Felix Bauernfeind. "Nur schwitzen werden wir mehr. Es ist dort ziemlich heiß." Bleibt die Frage, wie die Südkoreaner wohl reagieren werden, wenn einem der Plattler die Lederhose reißt. Das gehört nämlich dazu. "Das ist fast jedem von uns schon passiert", erzählt Zawal. Lachen und Weitermachen laute dann die Devise. "Die Zuschauer finden das auch lustig."

Aus Schnapsidee wird Reise nach Korea


Die Reise nach Korea, eine Live-Schaltung im Bayerischen Fernsehen, ein Bericht im "Neuen Tag" - so richtig glauben, können die Schwarzenbacher noch nicht, was da gerade passiert, war doch alles eigentlich nur eine Schnapsidee. "Einer von uns, der Jakob, wollte für den 50. Geburtstag seines Vaters etwas Besonderes organisieren", erinnert sich Bauernfeind. Spontan habe sich deswegen vor drei Jahren eine Gruppe gebildet, die bekleidet mit Blaumännern und mit Mistgabeln in der Hand auf der Feier auftrat. "Damals haben wir nur traditionelle Schuhplatter aufgeführt", fährt Bauernfeind fort. Er ist Mitglied beim Weidener Trachtenverein Almrausch und hat seinen Kollegen die Schrittfolgen gezeigt.

Programm aus traditionelle und modernen Tänzen


Nach dem Geburtstag häuften sich die Anfragen - auch für Faschingsfeiern. Da ging es langsam mit den eigenen Tänzen los. Schließlich wollten die Jungs für Fasching auch "a bissl an Schmarrn" machen, wie Zawal schmunzelnd ergänzt. Mittlerweile bieten die sieben "Schenkelzinterer", einheitlich gekleidet, ein Programm aus traditionellen und modernen Tänzen. Bauernfeind vergleicht ihre Auftritte mit denen einer Blaskapelle. "Die fangen auch erst mit den klassischen Stücken an und spielen später neuere Hits." Die Gruppe sieht sich nicht als abendfüllendes Programm. "Wir sind ein kurzer Act, der die Leute animieren soll."

Das Repertoire reicht vom traditionellen "Holzhackerbuam"- oder "Bankerl"-Tanz bis hin zu selbst ausgedachten Choreographien zu Hits von AC/DC oder Helene Fischer. "Grundsätzlich kann man zu fast allem platteln", erklärt Zawal. Schwierig werde es nur bei Reggae oder speziellen HipHop-Stücken.

"Showplatteln" statt "Schuhplatteln"


Anfeindungen, die "Schwarzenbacher Schenkelzinterer" würden alte bayerische Traditionen in den Dreck ziehen, gab es bisher nicht. "Das tun wir auch nicht. Die Bewegungen zu den modernen Liedern haben wir uns selbst ausgedacht", betont Bauernfeind. Er bevorzugt deswegen den Begriff "Showplatteln" anstelle von "Schuhplatteln" für das, was die Gruppe zeigt.

15 bis 20 Minuten dauert ein Auftritt. Das reicht aber auch. "Danach sind wir gut fertig." Um fit zu bleiben, trainieren die "Zinterer" einmal die Woche - in der Hochsaison öfter. Neben der Arbeit bleibt da nicht immer Zeit fürs Privatleben. "Unsere Freundinnen sehen das gelassen", berichtet Bauernfeind. "Fußball ist da schon eher das Problem", ergänzt Zawal schmunzelnd.

Weitere Informationen:

www.facebook.com/Schwarzenbacher-Schenkelzinterer-725864714179416

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.