Der Berg ruft
Am Wochenende wieder Miesbergkirchweih

"Das Kreuz in der Dreifaltigkeit" zeigt das Hochaltarbild in der Klosterkirche, das aus dem Jahre 1697 stammt und seitdem seinen Platz auf dem Miesberg hat. Es ist seit Jahrhunderten ein Anziehungspunkt, der Pilger und Festtagsbesucher am Patroziniumstag in Schwarzenfeld zusammenführt. Bild: mab
Freizeit
Schwarzenfeld
19.05.2016
46
0

"Der Berg ruft" am Wochenende im Markt Schwarzenfeld. Wenn man auf den Wetterbericht schaut, werden die Kirchweihgäste von Sonnenschein verwöhnt.

Miesbergkirchweih ist angesagt. Sie nimmt bereits am Samstag, 21. Mai, mit dem Aufstellen des Kirwabaumes ihren Anfang. Um 14 Uhr treffen sich die Vereine zum Abmarsch des Festzuges mit Blasmusik auf dem Gelände der Feuerwehr. Dazu eingeladen sind alle Schwarzenfelder Vereine und Mandatsträger. Anwohner im Bereich der Einmündung Nabburger Straße in die Bergstraße/Obere Ringstraße werden gebeten, ihre Fahrzeug nicht im Straßenbereich abzustellen.

Auf dem Festplatz um den Kirwabaum wird Festwirt Sepp Hanauer in gewohnter Weise Festbier der Brauerei Kulmbach zum Ausschank bringen und deftige Brotzeiten anbieten. Für Kaffee und frische Kirwa-Köichln sorgen die Kirwabaumvereine. Aufspielen wird dazu die Blaskapelle. Mit Tanz und Gesang um den Baum erfreuen die Trachtler und der Bergchor als beheimatete Miesbergvereine. Verlost wird bei dieser Gelegenheit auch der vorjährige Kirwabaum, der kürzlich neben dem Festplatz abgelegt wurde. Am Patroziniumstag, am Sonntag, sind die Gläubigen zu den Gottesdiensten in die Miesbergkirche um 8 Uhr, zum feierlichen Amt um 10 Uhr und zur Festandacht am Nachmittag um 15 Uhr eingeladen. Es singt jeweils der Bergchor St. Barbara. Hauptzelebrant beim Hochamt ist Domkapitular Offizial Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchweih (81)Miesberg (3)OnlineFirst (12634)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.