Kulturelle Heimat für Familien

Freizeit
Schwarzenfeld
03.05.2016
15
0

Elisabeth Wilhelm steht weiter an der Spitze des Trachtenvereins "D'Miesbergler". Bei der Jahreshauptversammlung bestätigten sie die Mitglieder im Amt. Zuvor hatte die alte und neue Vorsitzende mit zwei Überraschungen aufgewartet.

"Der Trachtenverein als Bewahrer von Brauchtum und überlieferter Tradition soll noch mehr Mittelpunkt und kulturelle Heimat für Familien mit Kindern in und rund um Schwarzenfeld werden": Diesen Wunsch formulierte die Vorsitzende und bekam dafür donnernden Applaus. Geselligkeit, Volkstanz und - nicht zu vergessen - ein breites Programm während des gesamten Jahres bietet der rührige Verein. Das wurde durch den Bericht von Elisabeth Wilhelm deutlich.

Die Rückschau aus Sicht des Vortänzers hielt Karl Steinbacher in Vertretung von Andreas Karl. Er spannte einen Bogen zu diversen Veranstaltungen, von denen die Tanz-Ausbildung der Höglinger Kirwapaare als nur als ein Beispiel genannt wurde.

Unermüdlich im Einsatz


Dass musikalisches Vereinsleben stets garantiert ist, dafür stehen Vereinsmusikant Anton Reiger und Musikwart Andreas Wilhelm. Unermüdlich war ihr Einsatz für den Verein bei den Tanz-Abenden, Proben oder öffentlichen Auftritten. Dass die Tracht in tadellosem Zustand sitzt, dafür sorgten Gerlinde Ott und Renate Irlbacher. Ihnen obliegt es auch, ein Verzeichnis über den Trachtenbestand zu erstellen, der vielleicht in so manchen Schränken bei den Mitgliedern zu Hause "schlummert." "Es freut mich, dass bei euch die Kameradschaft und das Klima passen", dankte Bürgermeister Manfred Rodde den Anwesenden insbesondere für das Engagement bei der 1000-Jahr-Feier im vergangenen Jahr.

222 Mitglieder gehören zum Verein, berichtete Lisa Wilhelm. Sie rief markante Ereignisse des Vorjahres in Erinnerung. Als absolute Höhepunkte seien die Gauwallfahrt zur Miesbergkirche und das Schlossparkfest mit Biergarten - ausgerichtet zusammen mit dem Bergchor - zu sehen, so Wilhelm. Ein historischer Festzug, die Kräuterbüschelaktion sowie Besuche bei Sitzweilen rund um den Heimatort rundeten den Veranstaltungskalender ab.

Sichtlich überrascht war die Schriftführerin und Jahrzehnte lange Mitarbeiterin in der Vorstandschaft, Gerlinde Kasparides, angesichts der einstimmigen Entscheidung der Vollversammlung, sie zum Ehrenmitglied der Miesbergler zu ernennen. Die Ehrung wird zu einem späteren Zeitpunkt vollzogen. Mit einer zweiten Überraschung konnte Lisa Wilhelm aufwarten, als sie bei den Neuwahlen ein junges aber "altbekanntes" Gesicht der Trachtler als ihren Stellvertreter präsentierte: Andreas Karl soll die Nachfolge von Reiner Kasparides antreten. Er wurde unter großem Beifall für das Amt bestätigt.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde Gertraud Kerscher außerdem für 40-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde geehrt.

Neuwahlen beim TrachtenvereinVorsitzende: Elisabeth Wilhelm; Zweiter Vorsitzender: Andreas Karl; Kassier: Stephanie Niebauer, Stellvertreterin: Christine Obermeier; Schriftführerin: Gerlinde Kasparides; 1. Vortänzer: Susanne Ernst; 1. Vorplattler: Andreas Karl; Dirndlvertreterinnen: Gerlinde Ott und Renate Irlbacher; Fahnenträger: Karl Steinbacher; Zeugwart: Schorsch Kochherr; Musikwart: Andreas Wilhelm; Vereinsmusiker: Anton Reiger; Beisitzer: Renate Reiger, Maria Karl, Anja Zweck, Elisabeth Gottsauner und Xaver Obendorfer. (mab)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.