Zünftiger Abend: Schnupfer tragen Meisterschaft aus
Butter und Tabak

Sepp Stangl (Dritter von rechts) wurde Vereinsmeister. Unser Foto zeigt ihn zusammen mit den weiteren Platzierten. Bild: ksi
Freizeit
Schwarzenfeld
21.11.2016
33
0

Mit einem Butterstampf-Fass welches schon lange Premiere hatte, fing alles an. Sepp Stangl und sein Team von den Schnupfern bereiten mit zehn Liter Rahm alles vor. Stangl verkündet dabei den Spruch: "Butter, Butter rühr dich, der Heilige Geist der führt dich". Wer wollte, konnte selbst Hand anlegen beim Butterstampfen. Manchmal dauert diese Zeremonie schon mal eine Stunde, aber diesmal gab es schon nach wenigen Minuten erste Butterknödel. Butter mit Buttermilch, "stinkerter Kas" mit Schnittlauch und frisches Bauernbrot wurden von den Schnupfer-Frauen serviert. Mit Genuss ließen es sich die Gäste schmecken. Gestärkt ging man an den Wettkampf mit der Schmalzler-Dose. Ausgestattet mit einer Minute Zeit und fünf Gramm Schnupftabak gingen die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft an den Start.

Am besten hatte sich wohl Sepp Stangl vorbereitet. Seine Technik reichte bis an die Grenze der Fünf-Gramm-Marke. Stangl sicherte sich mit 4,86 Gramm den Vereinsmeistertitel. Dafür erhielt er aus den Händen von seinem Stellvertreter Günter Schnorer neben einer Urkunde den Wanderpokal, welcher nun schon zweimal nacheinander von ihm errungen wurde. Mit 4,77 Gramm wurde Hans Mühldorfer Vizemeister. Regina Fleißner schaffte 4,60, Helmut Dobmeier 4,59, Manfred Arnold 4,33 und Michael Graßmann 4,30 Gramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ausbuttern (15)Schnupferclub Schwarzenfeld (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.