873 Vereinsangehörige - Verband zeichnet langjährige Mitglieder aus
Siedlerherzen schlagen fest

Siedler-Chef Hans-Peter Hierl (links) und sein Stellvertreter Rudi Boritzka (rechts) zeichneten langjährige Mitglieder aus. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
18.03.2015
79
0
Im 75. Jahr ihres Bestehens können die Siedler auf eine Mitgliederzahl von 873 Vereinsangehörigen verweisen. Eine größere Anzahl von ihnen wurde bei der Hauptversammlung für ihre Treue zum Verband geehrt.

30 Jahre sind dabei: Ernst Bathelt, Dieter Burda, Gerhard Graf , Waltraut Hierl, Franz Jankowiak, Sigmund Junge, Dorothea Klebl, Anneliese Krause, Hans-Peter Kummetsteiner, Slavica Nießl, Waltraud Priller und Rosmarie Weiß.

20 Jahre sind dabei: Hartmuth Adam, Erwin Baldauf, Alexander Bartmann, Anneliese Bartmann, Martin Bartmann, Gerhard Bauer, Günter Bauer, Gerhard Bittner, Claudia Boch, Joachim Boch, Wolfgang Bösl, Josef Brandner, Stefan Burger, Thomas Burger, Karl-Heinz Dausch, Reinhold Dieterle, Franz Dirmeier, Sieglinde Duschner, Herbert Eberhardt, Herbert Erndt, Lothar Färber, Josef Flierl, Werner Gentzwein, Konrad Gietl, Rainer Hartmann, Karl Georg Haubelt, Johann Hauser, Karl Heldmann, Günter Hocke, Christian Hofmeister, Peter Hollnberger, Werner Irlbeck, Stefan Kehl, Helmut Kielmann und Markus Lernbecher.

Außerdem Ferdinand Liebl, Klaus Lill, Anton Lippert, Günter Lippert, Helmut Lorenz, Hans Luible, Peter Malach, Bernhard Manner, Peter Manner, Konrad Mauderer, Sieglinde Müller, Reinhard Neumann, Monika Neumeier, Karl Plank, Josef Reis, Gertraud Schambeck, Wilhelm Scheid, Thomas Schleicher, Rita Schmidt, Bianca Schottenheim, Wolfgang Schwarz, Josef Stöckl, Bernd Ulbrich, Norbert Weber, Siegfried Weigert, Anna Wellisch, Anton Zweck und Helmut Zweck.

Weitere 18 Personen wurden für zehnjährige Zugehörigkeit zu den Siedlern ausgezeichnet.

Wie sich bei der Zusammenkunft zeigte, schwächeln die Schwarzenfelder Siedler zwar im Bereich Siedler-Jugend, ansonsten sind die Mitglieder aber zahlreich und treu. Ganz anders also wie in anderen Ortsvereinen, von den Christian Benoist berichtete. Dort gibt es teils massiv zurückgehenden Mitgliederzahlen und teilweise auch Vereinsauflösungen. Benoist machte aber deutlich, dass Schwarzenfeld diesbezüglich eine Ausnahme darstelle.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.