Antonina Cordio feiert ihren 80. Geburtstag
Alte Heimat Sizilien

Jubilarin Antonina Cordio mit Pfarrer Heinrich Rosner (links) und Bürgermeister Manfred Rodde, die beide zum Gratulieren kamen. Bild: ksi
Lokales
Schwarzenfeld
14.11.2015
21
0
Die 80 Jahre sieht man Antonina Cordio aus der Cäcilienstraße 8 überhaupt nicht an. Zu ihrem runden Geburtstag kamen Freunde und Nachbarn und überbrachten der Jubilarin Glückwünsche. Ihr Bruder und seine Frau waren extra aus dem italienischen Turin angereist, um zu gratulieren.

Die frischgebackene Achtzigerin hat viel erlebt. In Salemi in der Nähe von Palermo auf Sizilien ist die Jubilarin aufgewachsen und zur Schule gegangen. Anschließend wurde sie als Schneiderin ausgebildet. In ihrem Heimatort lernte die junge Antonina auch in ihren späteren Ehemann Ignazio Cordio kennen. Im Jahre 1959 fand Hochzeit in Salemi statt. Die Kinder Carmelo und Brigitte wurden im südlichen Italien geboren.

Im Jahre 1962 zog es Ignazio Cordio als Gastarbeiter nach Deutschland. Er fand einen Arbeitsplatz im Bergbau in der Grube Cäcilia. Nach deren Schließung wechselte er in die Gruben Hermine, Erika und Marienschacht. Anschließend fand er eine Anstellung bei der VAW in Stulln. Im Oktober 1964 wechselte auch seine Ehefrau ihren Heimatort und zog mit den Kindern nach Schwarzenfeld. In der Cäcilienstraße bezog man eine Wohnung. Seither wohnt die Familie dort. Zwei weitere Kinder wurden geboren, Pasquale und Salvatore, und somit war die Familie komplett.

Die Jubilarin ging früher auch zur Arbeit, und zwar in die Firma Hanauer nach Zangenstein und anschließend noch zehn Jahre in die Näherei Söldner in Schwarzenfeld.

Im Jahre 2004 verstarb Ehemann Ignazio, den sie noch sehr vermisst. Doch mit den Familien ihrer Kinder und den sieben Enkelkindern, die zum Gratulieren kamen, hat sie genügend Abwechslung. Zu den Gratulanten gehörten auch Pfarrer Heinrich Rosner und Bürgermeister Manfred Rodde.

Zwischendurch macht die Jubilarin für gute Freunde auch noch kleinere Näharbeiten. "Ein bisschen Spaß muss schon sein, wenn sich die Familie mal auf Bayerisch und mal italienisch unterhält", erläuterten ihre Kinder augenzwinkernd.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.