Ausstellung im Turmmuseum zeigt Post von Soldaten
Der Krieg in Briefen

Lokales
Schwarzenfeld
16.05.2015
0
0
"In alten Schränken, auf Speichern und in Truhen gefunden", mit diesem Worten könnte man die sehenswerte Ausstellung im Turmmuseum der Alten Pfarrkirche überschreiben.

Neben sakralen Ausstellungsgegenständen und alten einmaligen Fotografien mit der längst verschwundenen Sebastianskapelle, zeigt Museumsleiter Franz Schieder auch gegenwärtig aktualitätsbezogene Gegenstände und Feldpostbriefe Schwarzenfelder Kriegsteilnehmer. Bilder von Marterln rund um den Heimatort, versehen mit der dazugehörigen Geschichte, gehören zu einem weiteren Querschnitt um heimatbezogenes Brauchtum im Zeichen des 1000. Marktjubiläums.

Am Sonntag, 17. Mai, ist zum Internationalen Museumstag, die Ausstellung von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.