Becken frei für Besucher

Bis vor Kurzem standen sie noch im trockenen Becken, das 320 Kubikmeter Wasser fasst und das peinlichst genau gereinigt wurde: (von links) Wasserwart Helmut Ries, Georg Pösl (Bademeister), Gunther Huhnholz und Christian Weiß, jeweils von der Wasserwacht. Ab dieser Woche sind sie für die Sicherheit der Badegäste und den reibungslosen Ablauf in der Schwimm- und Turnhalle im Einsatz. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
21.09.2015
9
0

Seit 46 Jahren gibt es das Hallenbad in Schwarzenfeld. In dieser Woche wartet auf die schwimmbegeisterten Besucher etwas Besonderes.

Laute metallische Werkzeuggeräusche mit Hämmern, Sägen und Bohren waren in den Wochen vor Schulbeginn im Keller des Hallenbades zu hören. Dort ist der Maschinenraum mit Pumpen, Heizanlage und allen technischen Gerätschaften für den Betrieb des Bades und der Turnhalle untergebracht. Diverse Umbauten und Erneuerungen waren seit Bestehen des Bades erforderlich und auch zum Wohle der Badenden vorgenommen worden.

Einhergehend mit dem Einbau eines Blockheizkraftwerks wurden nun während der Ferien auch im großen Stil Reinigungs- und Sanierungsmaßnahmen ausgeführt. Mit einem Kostenaufwand von über 200 000 Euro baut der Markt nun auf energieeffiziente Beheizung in Schwimmbad und Schulturnhalle.

Dass in diesem Zuge auch umfangreiche Nebenarbeiten im Gewirr der Rohre und Pumpen erforderlich waren, liegt nahe. Letztmals umfangreich saniert wurde das Bad in den Jahren 1985 bis 88, was auch eine vollkommene Schließung erforderlich machte.

Untrennbar verbunden mit der erfolgreichen Geschichte des Hallenbades, in dem jährlich über 13 000 Besucher ihre Badefreude finden, sind die Aktivitäten der örtlichen Wasserwacht. Wachdienste, Fortbildungen, Schwimmkurse und nicht zu vergessen die fruchtbare Zusammenarbeit mit Schule und Vereinen bilden ein rundes Sicherheitspaket nicht nur für Kinder. Über 1200 ausgehändigte Jugendschwimmabzeichen belegen den Stellenwert der Ehrenamtlichen, denen Christian Weiß vorsteht. Unangefochtener Herr über Technik, Bad und Räumlichkeiten ist seit 1988 Georg Pösl, der zusammen mit Tobias Bauer (seit 2014) für den Betrieb des Bades Sorge trägt.

Nun heißt es "Bad frei" für die hoffentlich zahlreichen Besucher, auf die in der Woche nach der Eröffnung am 21. September, ein besonderes Schmankerl wartet. "Eintritt frei für Alle vom 22. bis 27. September! " sagt der Betreiber, der Markt Schwarzenfeld.

Dazu kommt noch, dass bei einem öffentlichen Schau- und Schnuppertraining der Wasserwacht am 26. September von 13.30 bis 14.30 Uhr die Möglichkeit besteht, der Hilfsorganisation beizutreten. Erwartet wird das 500. Mitglied, das zur Belohnung drei kostenlose Mitgliedsjahre geschenkt bekommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.