Bei Ehrenamtlichen der psychosozialen Notfallversorgung
Landrat besucht die Krisenhelfer

Im evangelischen Gemeindehaus kamen Ehrenamtliche der psychosozialen Notfallversorgung auf Einladung von Pfarrerin Heidi Gentzwein (Fünfte von rechts) mit Landrat Thomas Ebeling (rechts) zum Gespräch zusammen. Bild: wgw
Lokales
Schwarzenfeld
09.10.2015
13
0
Zu einem Treffen von Landrat Thomas Ebeling mit den Ehrenamtlichen der psychosozialen Notfallversorgung hatte Pfarrerin Heidi Gentzwein in ihr Gemeindehaus in Schwarzenfeld eingeladen.

Marina Norgauer stellte die Arbeit des Kriseninterventionsteams und der Notfallseelsorge in einer Präsentation vor. Pastoralreferent Christian Schmidt und der Beauftragte für die Nachbetreuung von Einsatzkräften vom THW, Arno Wifling, berichteten ebenfalls von der Wichtigkeit ihrer Arbeit. Besonders hervorgehoben wurde die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, die den Hilfesuchenden zugutekommt. So unterstützt die Johanniter-Unfallhilfe das Kriseninterventionsteam und die Notfallseelsorge mit Einsatzautos und Fahrern.

Der Landrat berichtete von seinen eigenen Erfahrungen mit den Hilfsdiensten und bedankte sich ausdrücklich bei allen, die sich ehrenamtlich und in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen einsetzen.

Diskutiert wurde neben Ausstattungsfragen auch die Notwendigkeit der Hilfe für Helfer. Auch Ehrenamtlichen sollte eine fachlich hochwertige psychosoziale Hilfestellung gewährt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.