Bier besteht Probe

Die drei Bürgermeister, Pater Dr. Martin Bialas und die Vertreter der Kirwabaumvereine stießen zusammen mit den Repräsentanten der Brauerei und der Festwirtfamilie Hanauer auf eine zünftige Miesbergkirwa an. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
09.05.2015
6
0

Kirche, Festbetrieb und Kirwabaum: So könnte man das Wochenende nach Pfingsten auf dem Miesberg umschreiben. Zum dritten Mal richtet Sepp Hanauer aus Schwarzenfeld mit seiner Familie als alleiniger Festwirt die Miesbergkirchweih aus.

Die Miesbergkirchweih findet in diesem Jahr am 31. Mai - am Dreifaltigkeitsonntag - statt. Traditionsgemäß lud der Inhaber des gleichnamigen Partyservices im Vorfeld der Kirchweih zu einer Bierprobe ein.

"Frischer geht's nicht" meinten Herbert Goldschadt und sein Kollege Martin Gradwohl von der Kulmbacher Brauerei und erzählten, dass das "Probierfass" mit Kulmbacher Festbier, das bei Hanauers angezapft werden konnte, erst am Morgen des gleichen Tages abgefüllt wurde. Alle drei Bürgermeister des Marktes stießen im Anschluss zusammen mit den Verantwortlichen der Kirwabaum-Vereine, der Festwirtfamilie Hanauer und natürlich dem Vertreter des Passionistenklosters, Pater Dr. Martin Bialas, auf eine zünftige Kirwa an.

"Ganz persönlich freue ich mich schon auf den Vortag der Kirwa, auf den Samstag mit dem Aufstellen des Kirwabaumes", sagte Sepp Hanauer und dankte den Initiatoren für ihre Bereitschaft, diesen alten Brauch wieder fortleben zu lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.