Braut und Bräutigam engagierte Musiker
Gar nicht "eintönig"

Lokales
Schwarzenfeld
20.05.2015
7
0
"Ein dreifaches B-Dur" hallte über den Vorplatz der Miesbergkirche, nachdem sich Christiane Giedl und Mathias Bäuml vor der Kulisse zahlreicher Musikerkollegen in der Wallfahrtskirche das Ja-Wort gegeben hatten.

Bereits von früher Jugend an als Musikanten bei der Jugendblaskapelle Schwarzenfeld, haben die beiden vor etwa zehn Jahren erkannt, dass Musik auch außermusikalisch verbinden kann. Seitdem sind die Klarinettistin und der begeisterte Musiker auf dem Tenorhorn ein Paar.

Vor dem Trauungsgottesdienst war für beide der "Pflichttermin Standesamt" angesagt, wo Zweiter Bürgermeister Peter Neumeier als Standesbeamter seines Amtes waltete und für die gesetzliche Grundlage der ehelichen Beziehung sorgte.

Von Pater Gabriel Buchinger vom Miesbergkloster, der die Messe zelebrierte, erhielten die gebürtige Schwarzacherin und der aus Kreith bei Schwandorf stammende Siemens-Beschäftigte den kirchlichen Segen.

Schon die musikalische Umrahmung der festlichen Trauungsmesse hatten die Musikerkollegen der Schwarzenfelder Musikkapelle mit teils anspruchsvollen und zum Anlass passenden Stücken übernommen.

Ein langes Spalier von Schwarzenfelder Musikern und Angehörigen des Reservistenmusikzuges Oberpfalz, bei dem der Bräutigam ebenfalls als Bläser tätig ist, wartete auf das Brautpaar nach der Trauung um - natürlich musikalisch - Glück zu wünschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.