Bunte Lichter und viel Musik

Mit guter Laune und bayerischer Rockmusik im Gepäck nimmt der Haupt-Act des Samstagabends, die Keller-Steff-Band, Fahrt auf in Richtung Schwarzenfeld.
Lokales
Schwarzenfeld
23.06.2015
3
0

Der ganze Ort fiebert auf das Wochenende hin, wenn das große Schlosspark-Fest steigt. Das verspricht viel mehr als nur Essen, Trinken und Musik. Denn die Organisatoren haben sich ein paar außergewöhnliche Dinge einfallen lassen.

Reizvoll und schattig sind die Baumkronen und die still dahinfließende Naab tagsüber. Nachts sollen sie beim Schlosspark-Fest mit beleuchteten Baumkronen in bunten Farben, Lichterketten und bunten Wasserfontänen im besten Licht erstrahlen.

Deswegen werden die Wege, Bühnen und Bäume ab Einbruch der Dämmerung von unzähligen Scheinwerfern ins rechte Licht gerückt. Ein Lichtspektakel, das Schwarzenfeld so noch nicht gesehen hat, wartet also auf die Besucher des Festes.

Eine weitere Besonderheit ist, dass sich die vielen Vereine des Marktes mit spezifischen Ständen und Angeboten einbringen. Neben den obligatorischen Bratwürsten und Steaks die allzeit verfügbar sind, hat das Fest dank der Vereine auch kulinarisch einiges zu bieten. Vom Weißwurstfrühstück über Schweinebraten am Sonntag bis zu Pizza, Flammkuchen, Mutzbraten, Fisch und allerlei anderen Brotzeiten und Spezialitäten dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Auch die Getränkekarten können sich sehen lassen: Feine, teilweise speziell zum 1000-Jährigen eingebraute Biere warten ebenso auf Abnehmer wie tolle Weine, Cocktails und Trendgetränke.

Es gibt viel Rock-, Pop- und Jazz-Musik an den beiden Tagen auf der großen und der kleinen Bühne (siehe Kasten), daneben aber auch ein Programm für den Nachwuchs. Während auf einer der Bühnen Kinderchöre, Tanzgruppen und Musikschulen ihr Können beweisen, gibt es an beiden Tagen bis in die Abendstunden Parcours, Spiele und einen Lebendkicker für die Kinder und Junggebliebenen. Für Spaß im Schatten der Bäume ist also gesorgt, für eine Betreuung ebenso.

Am Sonntag wird um 9.30 Uhr ein festlicher Gottesdienst unter freiem Himmel angeboten, zelebriert von Pfarrer Heinrich Rosner und unter Mitwirkung von Pfarrerin Heidi Gentzwein.

Auf Waldbühne wird an beiden Tagen handgemachte Volks- und Blasmusik angeboten. Mit der "Zoiglblosn" warten Trachtler und Bergchor am Samstag ab 16 Uhr - und bereits beim Frühschoppen, zum Mittagstisch und Kaffeeangebot am Sonntag mit der bekannten Formation "Bayrisch-Böhmisch-Blech" auf. Ab 17 Uhr darf man auf die "Miesbergler Schwermetall-Combo" gespannt sein.

Der Bergchor St. Barbara stellt sich mit seinem Gesang Samstag um 19.30 und Sonntag um 16 Uhr vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.