Darsteller für Holnstein-Theaterstück gesucht - Aufführung im Jubiläumsjahr
Ortsgeschichte auf der Bühne

Lokales
Schwarzenfeld
24.11.2014
0
0
Maximilian Karl Theodor Graf von Holnstein, herausragende und zugleich schillernde Gestalt der Region um Schwarzenfeld, soll im Jubiläumsjahr 2015 den Stoff für ein historisches Theaterstück liefern. "Besondere Ereignisse verdienen es, mit außerordentlichem Engagement die heimatliche Geschichte aufleben zu lassen", dachten sich die beiden gebürtigen Schwarzenfelder Schwestern Helga Stano und Jutta Bollwein. Sie haben deshalb ein Stück über das Grafengeschlecht geschrieben. In drei Akten - beginnend mit der Ernennung des ersten Grafen von Holnstein bis hin zum spektakulären Ereignis in Zusammenhang mit dem mysteriösen Tod von König Ludwig II. - erzählt das Schauspiel ein Stück Heimatgeschichte.

Für dieses Vorhaben werden interessierte Laiendarsteller gesucht, die im Oktober des nächsten Jahres dabei sein möchten. Etwa 20 Sprechrollen mit sieben weiblichen und zwölf männlichen Darstellern sowie einem Kind gilt es dafür zu finden. Auch Statisten für kleinere Nebenrollen werden gesucht. "Der Lernaufwand stellt sich als überschaubar dar", wirft Jutta Bollwein als Regisseurin ein, die baldigst mit den Proben beginnen möchte. Erfahrene Schauspieler des Laientheaters sind ebenso gefragt wie absolute Neulinge. Auch für Bühnenbau, Maske und Technik werden Helfer gesucht.

Wer gerne einmal in das Kostüm und Gewand eines Kurfürsten, einer Erzherzogin, Kammerzofe oder auch einer Mätresse schlüpfen möchte, kann sich unter Telefon 09435/309205 im Rathaus melden. Bereits am 4. Dezember soll ein erstes Treffen zusammen mit Regisseurin Jutta Bollwein beim Kellerwirt stattfinden. Ein Herzensanliegen der Initiatorin Lisa Wilhelm und der beiden Autorinnen wäre es, dass sich Schauspieler und Helfer aus der einheimischen Bevölkerung und aus den örtlichen Vereinen finden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.