Dramatische Lage

Lokales
Schwarzenfeld
10.03.2015
1
0

Holger Loritz appelliert an die Landwirte: "Entwickeln Sie insektenfreundliche Bewirtschaftungskonzepte". Dafür gebe es auch staatlichen Umweltförderprogramme.

Der aus Kallmünz stammende Landschaftsökologe Holger Loritz arbeitet für das 2003 gegründete Netzwerk "Blühende Landschaft, Mellifera e.V.", das auf die "dramatische Lage" der Blüten bestäubenden Insekten und deren Funktion im Ökosystem aufmerksam machen will. In seinem Vortrag bei der BBV-Ortsobmännertagung (wir berichteten) hob Loritz die Bedeutung der Bienen, Hummeln und Schmetterlinge als Blütenbestäuber hervor und betonte: "Sie sorgen für die Vielfalt der Pflanzen und Tiere". Der Geschäftsführer des Bayerischen Bauernverbandes, Josef Wittmann, erachtet die gerade in der Novellierung befindliche Düngeverordnung dann für kontraproduktiv, "wenn sie sich nicht am Bedarf der Pflanzen orientiert und den einzelnen Landwirt überfordert".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.