Drei junge Männer legen zeitliche Gelübde ab
Leben in Armut

Pater Provinzial Lukas Temme segnete die drei jungen Mitbrüder. Bild: hfz
Lokales
Schwarzenfeld
20.03.2015
56
0
Ein außergewöhnliches Fest begingen die Passionisten Schwarzenfeld in diesen Tagen. Mit Bruder Franziskus Maria Zellner, Frater Thomas Maria Höflich und Frater Dominikus Hartmann legten gleich drei Novizen bei einer feierlichen Messe ihre zeitlichen Gelübde bei Pater Provinzial Lukas Temme ab. Damit gelobten sie für drei Jahre mit Gottes Hilfe ein Leben nach den Ordenskriterien Armut, Keuschheit und Gehorsam.

Pater Lukas nahm die Gelübde im Namen der Kirche und der Kongregation an und ermutigte die drei Neuprofessen in seiner Predigt, sich stets bereitwillig und vertrauensvoll dem Joch Christi zu unterwerfen, denn es führe trotz so mancher Durststrecke, die im Ordensleben auch warten mag, immer zu wahrer Freiheit und Liebe und ermögliche eine "Ganzhingabe in den Willen Gottes".

Viele Mitbrüder nahmen an der Feier teil, ebenso die Familien von Bruder Franziskus, Frater Thomas und Frater Dominikus sowie Wohltäter und Freunde des Klosters. Nach der Messe kehrten alle im Jugendheim ein, um beim Mittagessen dieses Ereignis zu feiern.

In einer Mitteilung des Klosters heißt es dazu: "Wir danken Gott von Herzen für die Gnade, die er uns Passionisten durch die Berufung von drei Männern geschenkt hat, die sich durch die Zeitliche Profess nun eng an die Kongregation gebunden haben. Möge der Herr sie auf ihrem Weg stets mit Seinem Segen begleiten und in der Liebe bewahren."
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.