Ein Leben lang dabei

Kommandant Florian Schanderl und Vorstand Jürgen Schanderl (hinten, von links), sowie Bürgermeister Manfred Rodde (rechts) mir den Geehrten Sepp Stangl (daneben), Siegfried Munzert, Werner Steinbacher und Alois Meier von (links). Bild: ksi
Lokales
Schwarzenfeld
09.12.2014
10
0

Johann Obermeier (86) aus Frotzersricht ist ein ganz besonderes Mitglied. Seit nunmehr sieben Jahrzehnten gehört er der Freiwilligen Feuerwehr seines Ortsteils an.

So zählte Obermeier zumindest nominell zu jenen, die die Freiwillige Feuerwehr Frotzersricht nun als verdiente Mitglieder ehrte, auch wenn er nicht persönlich erscheinen konnte. Die Ehrungen erfolgten bei einer vorweihnachtlichen Feier, zu der Vorsitzender Jürgen Schanderl auch Bürgermeister Manfred Rodde sowie einige Ehrenmitglieder begrüßen konnte.

Der Feuerwehrraum im Obergeschoss des Gerätehauses war weihnachtlich dekoriert. Den besinnlichen Teil gestalteten die "Schönseer Moidla" mit wohlklingendem Gesang und Geschichten zur Adventszeit.

Jürgen Schanderl und Bürgermeister Rodde überreichten mit Kommandant Florian Schanderl die Urkunden für 25, 40 und 70 Jahre Vereinszugehörigkeit. "Wir sind froh, solche Mitglieder mit Vorbildcharakter für die Jugend in unserem Verein zu haben", schickte Schanderl voraus.

Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Josef Stangl aus Traunricht, sowie Marco Piehler und Benno Piehler, beide aus Deiselkühn, geehrt. 40 Jahre Mitgliedschaft stehen bei Alois Meier, Werner Steinbacher und Wolfgang Wittmann, alle Kögl, sowie Siegfried Munzert aus Schwarzenfeld zu Buche.

Ein "Mann mit Vorbildcharakter und siebzig Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr Frotzersricht" ist Johann Obermeier aus Frotzersricht. Auch ihm galt der besondere Dank und die Anerkennung für seine Hilfsbereitschaft. Schanderl dankte abschließend allen Helfern für die Vorbereitung der Feier und lud die Mitglieder zum Verweilen bei einer Brotzeit ein.

Die Wehr wurde am 4. August 1878 als Pflichtfeuerwehr für die Gemeinde Frotzersricht gegründet. Nach der Eingemeindung von Frotzersricht in den Markt Schwarzenfeld im Rahmen der Gebietsreform von 1972 blieb der Name FFW Frotzersricht bestehen. Zur sogenannten "Altgemeinde" gehören heute die Ortschaften Deiselkühn, Frotzersricht, Irrenlohe und Kögl.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.