"Erntedank" für die Zuchtarbeit

Vorsitzender Gerald Birzer (links), Landrats-Stellvertreter Arnold Kimmerl (rechts) und Schirmherr MdL Franz Schindler (Dritter von links) zeichneten die Preisträger der Ausstellung aus. Bilder: ksi (2)
Lokales
Schwarzenfeld
09.11.2015
9
0

133 Kaninchen aus neun Rassen waren bei der Lokalschau zu sehen. Die Preisrichter Andreas und Stefan Chrisam aus Landshut waren beeindruckt von der hohen Qualität der Zucht und verteilten Bestnoten.

Gerald Birzer, Vorsitzender des Kaninchenzuchtvereins, zeichnete die erfolgreichen Züchter nach der Lokalschau im Katholischen Jugendheim am Miesberg aus. Für sie gab es Urkunden, Pokale und Medaillen. Besonders freute sich Birzer über hervorragenden Beurteilungen der Tiere sowie das große Interesse der Hobbyzüchter und der Besucher an der Lokalschau.

Alle Aussteller - darunter waren auch fünf Jugendliche - hätten bewiesen, dass die Kaninchenzucht in Schwarzenfeld noch einen hohen Stellenwert besitze. 18 Kaninchen bekamen die Bestwertung "vorzüglich" und 34 das Prädikat "hervorragend". "Das ist ein Superergebnis", betonte Birzer. Den größten Anteil der Ausstellung hatte die Rasse "Alaska".

Sieg mit 386 Punkten

Vereinsmeister wurde Thomas Zielbauer mit der "Rasse Blaue Wiener" und 386 Punkten. Auf Platz zwei kam punktgleich Gerhard Struppeck mit der Rasse "Hermelin Rotaugen". Auf dem dritten Platz landete Richard Weiß ("Thüringer"/384,5 Punkte). Den besten Rammler ("Alaska/97) und die beste Häsin ("Blaue Wiener"/97) hatte Thomas Zielbauer. Er bekam auch den Landesverbands-Ehrenpreis ("Blaue Wiener"/385,5 Punkte) sowie je einen Kreisverbands-Ehrenpreis ("Alaska"/385 und "Blaue Wiener"/385). Einen Landesverbands-Ehrenpreis erhielt auch Gerhard Struppeck ("Hermelin Rotaugen"/385,5).

Bei den Jungzüchtern wurde Franziska Kolbeck mit der Rasse "Alaska" und 388 Punkten Meisterin. Elisa Kirschner erreichte mit der Rasse "Schwarze Wiener" 383,5 Punkte und Patrik Haug mit der "Rasse Schwarze Wiener" 379 Punkte und Platz drei. Den besten Rammler hatte Nicole Wagner ("Weiße Neuseeländer"/97,5). Die beste Häsin sitzt im Stall von Franziska Kolbeck ("Alaska"/97,5). Den Ehrenpreis des Landesverbands für die Jugend erhielt Franziska Kolbeck ("Alaska"/385). Thomas Zocher ("Deutsche Kleinwidder wildfarben") und Nicole Wagner ("Weiße Neuseeländer") bekamen einen Kreisverbands-Ehrenpreis. Den Wanderpokal errang Thomas Zielbauer mit der Rasse "Blaue Wiener" und 578 Punkten.

Treue Mitglieder geehrt

Im Anschluss wurden langjährige Mitglieder des Kaninchenzuchtvereins ausgezeichnet. Joachim Zeigerer und Franziska Kolbeck bekamen die Bezirksverbands-Ehrennadel in Silber. Für Thomas Zocher, Nicole Wagner und Klaus Frank gab es die Bezirksverbands-Ehrennadel in Gold. Die Landesverbands-Ehrennadel in Silber wurde an Ernst Albrecht, Sonja Haubelt, Stefan Kreisel, Nicole Meier, Alexander Meller, und Josef Roidl überreicht. Gold bekam Johann Bodensteiner.

Der Schirmherr, Landtagsabgeordneter Franz Schindler, gratulierte den erfolgreichen Züchtern, und Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl bezeichnete die Ausstellung als eine Art "Erntedank" für die Zuchtarbeit. Vorsitzender Gerald Birzer bedankte sich abschließend bei MdL Franz Schindler für die Unterstützung und Übernahme der Schirmherrschaft sowie bei allen Helfern, die diese Ausstellung tatkräftig unterstützt hätten. Für die Musik sorgte Hans Rieger mit einem abwechslungsreichen Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.