Erste "Offene Kirche"

In der Alten Pfarrkirche St. Dionysius und Ägidius, hier der Hochaltar mit dem Bild der Enthauptung des hl. Dionys, ist morgen ein über siebenstündiges Programm mit Liedern, Gebeten und Andacht geboten. Bild: Dobler
Lokales
Schwarzenfeld
26.06.2015
1
0

Am 1000-jährigen Jubiläum Schwarzenfelds beteiligen sich am morgigen Samstag die Kirchengemeinden der Marktes - die katholische Gemeinde Mariä Himmelfahrt, die evangelische Gemeinde Christuskirche und Passionisten vom Miesberg - mit einer "Offenen Kirche" in der Alten Pfarrkirche.

"Meines Wissens ist das erstmalig ein gemeinsames Projekt der evangelischen und katholischen Kirche und des Miesbergklosters", betonte P. Gabriel Buchinger CP. Zwischen Musikstücken gibt es Gebet, Text und Stille bei Kerzenschein.

Beginn um 14.45 Uhr

Gedacht ist, dass um 14.45 Uhr Michael Koch mit einer Viertelstunde Instrumentalmusik auf den besonderen Anlass einstimmt. Um 15 Uhr tritt dann der Kinderchor "Piccolo" auf, acht ganz junge Mädchen unter Leitung von Birgit Koch. Ihm folgt um 15.30 Uhr der evangelische Posaunenchor der Christusgemeinde.

Der Chor "Contakt" und der katholische Kirchenchor übernehmen um 16.15 Uhr. "Contakt" unter der Leitung von Christine Vollath singt seit Januar 2014 in Schwarzenfeld. Als ein kleiner Chor mit Instrumentalisten bereichert er Gottesdienste mit neuen geistlichen Liedern in der katholischen Marienkirche.

Den Abschluss bildet von 19 bis 22 Uhr die Band "Alive". Das ist eine katholische junge Lobpreisband vom Miesberg, die in der Wallfahrtskirche Jugendgottesdienste begleitet.

Am Sonntag ist dann um 9.30 Uhr im Schlosspark ein gemeinsamer Gottesdienst, den Pfarrer Heinrich Rosner und Pfarrerin Heidi Gentzwein gestalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.