Erste Verkaufsgespräche

Pfarrer Rosner und Bürgermeister Rodde treffen sich in Kürze, um über den Verkauf des Katholischen Jugendheims auf dem Miesberg zu reden. Bild: Dobler
Lokales
Schwarzenfeld
15.01.2015
1
0

Für den Marktrat ist klar: Auch wenn die Kirche das Katholische Jugendheim verkauft, so muss das Gebäude doch als Versammlungsort erhalten bleiben. Nötigenfalls legt der Markt selbst Geld dafür auf den Tisch.

In den nächsten Tagen will sich Pfarrer Heinrich Rosner mit Bürgermeister Manfred Rodde treffen, um die Angelegenheit persönlich zu besprechen. "Ich möchte von ihm hören, was der Marktrat genau beschlossen hat zum Thema Jugendheim", sagte Rosner dem Neuen Tag. Zur Zeit der entsprechenden Beratungen im Marktrat sei er noch nicht in Schwarzenfeld gewesen, erklärte Rosner. So kenne er auch die Beschlusslage nicht.

Für die Pfarrei ist der Verkauf schon deshalb wichtig, weil mit dem Erlös der Umbau des alten Pfarrhofs an der Marienkirche zu einem Pfarrheim finanziert werden soll. "Zuvor aber muss der Verkauf des Jugendheims notariell beglaubigt worden sein", versicherte der Pfarrer.

Die Sache ist kompliziert, weil ein neuer Käufer der Immobilie mit einem unabweisbaren Sanierungsbedarf konfrontiert würde, nachdem an dem 65 Jahre alten Gebäude einiges zu machen ist.

Finanzieller Klotz am Bein

So ist das frühere Renommierobjekt auch zwischenzeitlich zu einem finanziellen Klotz am Bein der Pfarrei geworden ist. "Das trägt sich nicht, das ist ein Fass ohne Boden," hieß es schon vor eineinhalb Jahren, als die Verkaufsüberlegungen zum ersten Mal öffentlich wurden. Dazu kommt, dass die katholische Pfarrei sich baulich neu aufstellen und die Immobilien im Ortskern konzentrieren will.

Das Thema hat Brisanz, weil das Jugendheim einer der zentralen Veranstaltungsorte in der Mittleren Oberpfalz ist. Neben einer gutbürgerlichen Gaststätte bietet es einen mittelgroßen Nebenraum für 60 Personen sowie einen Saal für 450 Besucher, der häufig genutzt wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.