Faschingsball in Schwarzenfeld
"Spritztour" in den Fasching

Die Mitglieder des Kulturvereins "Oischnack" sind für einen Spaß zu haben. Beim Trachtlerball rückten sie den Markt als Mitte der Oberpfalz entsprechend in Szene. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
25.01.2015
2
0

Auf einen einzigen Faschingsball ist mittlerweile das Angebot in der närrischen Jahreszeit in Schwarzenfeld geschrumpft. Dennoch konnten die Freunde des Faschings auf ihre Kosten kommen.

Dafür haben die Trachtler der "Miesbergler" in zweiter Auflage mit ihrem kostümierten Ball im Jugendheim gesorgt. Mit dem Besuch konnten das Organisationsteam und die Verantwortlichen zufrieden sein. "Wichtig ist dabei, dass der ehemals als Faschingshochburg bezeichnete Ort überhaupt noch mit einem Ereignis dieser Art aufwarten kann", stellt Vorsitzende Lisa Wilhelm die wesentlichen Gründe für das Festhalten an diesem Ball in den Vordergrund.

Bunt gemischt wie die Masken, zeigte sich auch das Alter des Publikums. Die Band "Spritztour" hatte für alle Altersgruppen Musik im Koffer und sorgte durchwegs für eine volle Tanzfläche. Zu einem Höhepunkt wurde die Verlosung diverser hochwertiger Preise, die durch die Nummern der Eintrittskarten zustande kamen. Rhythmus und tänzerisches Vergnügen bereiteten die "Cool Liners" aus Fensterbach, die mit ihrem Linedance für Stimmung und Aufmerksamkeit sorgten. Äußerst erfreulich für die Kirwabaum-Freunde, die sich unter die Gäste gemischt hatten, war das Ergebnis eines Losverkaufs, bei dem als Hauptpreis der vor dem Jugendheim stehende Kirwabaum zu gewinnen ist.

In einer zweiten Auflage eines Losverkaufs beim Starkbierfest der örtlichen Feuerwehr am 14. März, wird dann auch der Gewinner des Baumes zusammen mit diversen anderen Sachpreisen gezogen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.