Fitness hat zwei Namen

Der Leiter der Trimm-Dich-Sportgruppe, Konrad Mauderer (rechts), verlieh an Mitglieder das deutsche Sportabzeichen. Die Entwicklung der Sportgemeinschaft liegt seit vier Jahrzehnten in den bewährten Händen von Konrad Mauderer und Präsidenten Franz Weiß (links). Bild: ohr
Lokales
Schwarzenfeld
20.11.2014
4
0

Die Trimm-Dich-Gruppe Schwarzenfeld wurde 1971 ins Leben gerufen. Bei der Abschlussfeier 2014 ehrte die Freizeitsportgemeinschaft zwei Eckpfeiler für ihr jahrzehntelanges, aktives Wirken.

Präsident Franz Weiß hieß die Mitglieder mit Partner im Lokal "Gallo Nero" zur Traditionsveranstaltung willkommen. Die sportliche Pflicht sei absolviert, nun folge die Kür, merkte der Sprecher an. "Sport zählt, neben einer ausgewogenen Ernährung und genügend Schlaf, zu den wichtigsten Dingen einer gesunden Lebensführung", betonte der Präsident in seinen einführenden Worten. Die körperliche Ertüchtigung wirke sich beinahe auf jeden Bereich von Körper, Geist und Seele positiv aus. "Sport ist wirklich die beste Medizin", so Weiß.

Verdient gemacht

Das gesundheitsorientierte Training von Konrad Mauderer lässt seit 40 Jahren Energie auftanken und hält den körperlichen Verfall auf, hob der Redner in seiner Rückblende und Würdigung hervor. Der Sportlehrer verstehe es stets, die Truppe mit einem abwechslungsreichen Programm zu begeistern und zusammenzuhalten. Konrad Mauderer habe sich im besonderen Maße um die Trimm-Dich-Freizeitsportgruppe verdient gemacht. Für das Durchhaltevermögen und die Leistungen in all den Jahren überreichte der Präsident als Anerkennung ein "Jubiläumspräsent".

Die rund 20 Aktiven der Trimm- Dich-Sportgruppe treffen sich mit variabler Beteiligung ganzjährig jeden Freitagabend rund eineinhalb Stunden zur intensiven Gymnastik mit anschließendem Basket- und Fußballspiel, führte der Geehrte aus. Ein Großteil der Trimm-Dich-Teilnehmer bestätigen alljährlich ihre körperliche Fitness durch das Ablegen des Sportabzeichens - und zwar stets mit Goldleistung.

Dienstältester Sportler

So eine Freizeitsportgemeinschaft mit diesen sportlich ansprechenden Inhalten und einer Beständigkeit über vier Jahrzehnte sei rekordverdächtig, merkte der Leiter an. Der Trimm-Dich-Sport sei eine gute Adresse für alle, um sich sportlich bei Gymnastik und Spiel in einer intakten, engagierten Sportgemeinschaft fit zu halten, lautete sein Resümee.

Auf Bitten des entschuldigten "Finanzministers" Gerhard Bittner zeichnete Konrad Mauderer Präsidenten Franz Weiß ebenfalls für das Engagement sei 1974 aus. "We never walk alone" treffe auf sie beide zu. Der dienstälteste Sportler der Trimm-Dich-Gruppe halte sich durch die beständige Teilnahme am freitäglichen Übungsabend fit. Der Präsident beweise seit über 30 Jahren seine sportliche Leistungsfähigkeit beim Check - up, dem Sportabzeichen.- und immer in Gold. "Das ist Spitze!", versicherte der Laudator. Das Präsidentenamt hat Franz Weiß seit 1991 inne. In diesen 23 Jahren arrangierte er alle Jahresabschlussfeiern in interessanten Lokalitäten, fasste Mauderer zusammen. Die Mitglieder freuen sich mit ihm über weitere sportliche Jahre und den Vorsitz als Präsident.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.