Forster bekommt Segen erneut

Lokales
Schwarzenfeld
30.09.2015
9
0

Bei der Jahreshauptversammlung 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Pretzabruck wurde der Posten des stellvertretenden Kommandanten mit Matthias Forster besetzt. Doch Forster war zu diesem Zeitpunkt erst 21 Jahre alt.

Er hatte damit die Altersgrenze von 18 Jahren plus 4 Jahre aktiver Feuerwehrdienst nicht erreicht und musste deshalb in diesem Jahr erneut bestätigt werden.

Kommandant Matthias Butz begrüßte besonders Bürgermeister Manfred Rodde, der die folgende Wahl leitete. Denn in dieser außerordentlichen Mitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus musste der Zweite Kommandant von den aktiven Löschmännern bestätigt werden. Die Aktiven gaben ihr Votum mit 27 von 28 Stimmen für Matthias Forster als Zweiten Kommandanten der Feuerwehr Pretzabruck ab.

Matthias Butz bedankte sich bei seinem Stellvertreter für die gute Unterstützung in diesem verantwortungsvollen Amt während der zurückliegenden Zeit und überreichte an den Bayern-Fan, der noch nie in der Allianz-Arena war, eine Eintrittskarte für das Bundesligaspiel München gegen Dortmund im Stadion am kommenden Wochenende.

Forster betonte, "die vielen Aktivitäten sind das Werk einer gut funktionierenden Kameradschaft". Der Bürgermeister lobte die Arbeit der Aktiven, "denn wenn man sie braucht, sind die Feuerwehrmänner da".
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.