JU für freien WLAN-Zugang

Lokales
Schwarzenfeld
19.01.2015
1
0
Die Junge Union fordert die Errichtung eines freien WLAN-Zugangs im Bereich des Ortskerns und stellt dazu einen Antrag an den Marktrat. Die Belebung des Ortskerns liegt im Interesse aller politischen Kräfte und auch der Geschäftswelt. Hierbei soll die Frequenz für die Gewerbetreibenden erhöht und somit der Standort Ortskern gestärkt werden. Nutznießer wären sowohl die Geschäfte als auch die Gastronomie. Vorsitzender und Marktrat Boris Bodensteiner erklärte in einer Pressemitteilung: "Internetzugang ist im 21. Jahrhundert ein entscheidender Standortfaktor. Mit freiem WLAN-Zugang würde gerade der Ortskern für Jugendliche attraktiv." Zudem hätte Schwarzenfeld mit diesem flächendeckenden freien Zugang ein Alleinstellungsmerkmal in der näheren Umgebung.

Die JU-Vorstandschaft hatte den Antrag in der letzten Sitzung einstimmig beschlossen, sie setzt somit einen weiteren Punkt des Wahlprogramms um. Neben dem geforderten Breitbandausbau für ganz Schwarzenfeld stelle ein öffentlicher Hot-Spot im Ortskern einen wichtigen Attraktivitätsfaktor dar. Mit diesen Vorhaben setzt man sich für alle Schwarzenfelder, speziell die Jüngeren, ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.